Anzeige
Anzeige
29. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rürup-Rente im Fondsmantel

Die R + V Versicherung, Wiesbaden, und Union Investment, Frankfurt, offerieren Rürup-Sparern zum 1. September eine neue fondsgebundene Rentenversicherung.
Beide Gesellschaften haben das Produkt als Partner im genossenschaftlichen FinanzVerbund der Volksbanken und Raiffeisenbanken-Gruppe lanciert.

Und so funktioniert das Angebot: Der Kunde bestimmt bei der VR-RürupRente seine Anlagestrategie selbst, indem er zwischen fünf verschiedenen Fonds von Union Investment wählt. Je nach Risikoeignung kann in den Garantiefonds UniGarantTop Europa, in die Mischfonds UniStrategie Konservativ, UniStrategie Ausgewogen, UniRak oder in den reinen Aktienfonds UniValueFonds Global A investiert werden. Die Anlagestrategie ist zudem jederzeit veränderbar.

Zu Beginn der Auszahlungsphase wird das gesamte Fondsguthaben verrentet. Die R + V Versicherung garantiert dem Anleger dabei eine lebenslange Rente. Auf Wunsch kann eine Hinterbliebenenabsicherung für den Ehepartner oder für die Kinder eingeschlossen werden und zwar ohne, dass eine Gesundheitsprüfung erforderlich ist.

Für die Beitragszahlung besteht die Möglichkeit, sowohl einmalige als auch monatlich laufende Beträge zu entrichten. Diese sind infolge des Jahressteuergesetzes 2007 vom ersten Euro an von der Steuer abzugsfähig.

Zielgruppe sind Selbstständige und Freiberufler sowie gutverdienende Privatkunden. Denn ein Alleinstehender kann jährlich bis zu 20.000 Euro (Verheiratete: 40.000 Euro) in eine Rürup-Rente einzahlen. Davon können in diesem Jahr 64 Prozent von der Steuer abgezogen werden. Der Betrag erhöht sich ab 2008 jährlich um zwei Prozentpunkte, so dass die Prämien im Jahr 2025 zu 100 Prozent steuerfrei sind. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

Ideal: Westkamp führt den Aufsichtsrat

Michael Westkamp (67), der frühere Vorstandsvorsitzende der Aachen Münchener Versicherungsgruppe, ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Ideal Lebensversicherung a.G. und der Ideal Versicherung AG gewählt worden.

mehr ...

Immobilien

Entscheidung im Streit um Kündigungsklausel verschoben

Nach der heutigen Verhandlung im Streit um die Kündigungsklausel in Bausparverträgen kündigte das Landgericht Karlsruhe ein Urteil im Spätsommer an. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gegen die Bausparkasse Badenia. Verfahren gegen weitere Institute stehen noch an.

mehr ...

Investmentfonds

M&G will Vermögen nicht-britischer Kunden auf Luxemburger Fonds übertragen

Der Brexit sorgt für erste Maßnahmen der Fondsgesellschaft M&G Investments. Das Unternehmen plant, bis Ende 2017 die Vermögenswerte von vier in Großbritannien domizilierten offenen Fonds auf äquivalente Fonds seiner luxemburgischen Fondsplattform zu übertragen.

mehr ...

Berater

“Bei BU-Policen ist verstärkte Aufklärungsarbeit notwendig”

Cash. sprach mit Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung, über das Problem der Bezahlbarkeit von BU-Policen und Strategien für eine größere Marktdurchdringung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Das Erbe des BSI

Der Sachwerteverband BSI wird in den Immobilienverband ZIA integriert und aufgelöst. Der langjährige Hauptgeschäftsführer Eric Romba hört auf. Was bleibt vom BSI? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BU-Anzeigeverletzung: Die Grenzen der Offenbarungspflicht

“Die weitgefasste Pflicht zur Offenbarung von Gesundheitsbeeinträchtigungen findet ihre Grenze bei Erkrankungen, die offenkundig belanglos sind”, schreibt das OLG Dresden in einem Urteil, bei dem ein Versicherer wegen Anzeigeverletzung von einem BU-Vertrag zurücktreten wollte.

mehr ...