Anzeige
16. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AMV: Beiträge steigen, Überschussbeteiligung bricht ein

Die gebuchten Bruttobeiträge der Aachen Münchener Versicherungen (AMV) sind im Geschäftsjahr 2008 mit 5,14 Milliarden Euro erstmals auf über fünf Milliarden Euro angewachsen. Das Beitragswachstum gegenüber 2007 beläuft sich auf vier Prozent, so die Mitteilung des Versicherers.

Die Versicherten indes gucken in die Röhre. Denn die gezahlte Überschussbeteiligung beträgt laut Unternehmensangaben lediglich 333 Millionen Euro. Dies entspricht einem Rückgang von über 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als die Aachen Münchener ihren Kunden noch fast 573 Millionen Euro zahlte.

Der Gewinn des Versicherers halbierte sich in 2008. Nach Unternehmensangaben betrug der Überschuss 77,3 Millionen Euro – gegenüber 153 Millionen Euro in 2007.

Der Bereich Lebensversicherung steigerte in 2008 die gebuchten Bruttobeiträge um 5,7 Prozent auf 4,11 Milliarden Euro. Insgesamt sei das Neugeschäft um 26,6 Prozent auf 922 Millionen Euro gewachsen (Vorjahr: 729 Millionen Euro). Ein wichtiger Wachstumsmotor sei das Geschäft mit der Riester-Rente gewesen, die laut Versicherer im vergangenen Geschäftsjahr 42 Prozent des Neugeschäfts ausmachte.

Im Kompositgeschäft sanken die gebuchten Bruttobeiträgen leicht um 2,7 Prozent auf 1,03 Milliarden Euro. Die Sach-, Unfall-, Haftpflichtsparten erreichten mit Beiträgen von 623 Millionen Euro (Vorjahr: 612 Millionen Euro) ein Plus von 1,7 Prozent. Im Bereich Kfz-Versicherung sanken die Beiträge um acht Prozent auf 404,4 Millionen Euro. (mo)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersarmut: Nun fordert auch DGB Rentenreform

Am Freitag stellte der Geschäftsführende Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Berlin die politischen Schwerpunkte für das Jahr 2019 vor. Eine besonders große Rolle spielte dabei die Erneuerung der sozialen Sicherungssysteme.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...