Ergo baut Bankenvertrieb in Mittel- und Osteuropa aus

Die Düsseldorfer Ergo-Versicherungsgruppe befindet sich in Mittel- und Osteuropa weiter auf Expansionskurs. Im Bancassurance-Geschäft kooperiert der Konzern beim Vertrieb von Lebensversicherungen in Lettland und Litauen künftig mit der Bank DNB Nord. Die Zusammenarbeit soll auch auf Estland und Polen ausgeweitet werden.


mapVertreter der Ergo und der Bank DNB Nord, einem Joint Venture der norwegischen DNB Nor und der Norddeutschen Landesbank, haben eine Vereinbarung über eine exklusive Zusammenarbeit unterzeichnet.

Die Kooperation tritt in den kommenden Monaten in Kraft und ist auf mindestens fünf Jahre angelegt, teilt der deutsche Versicherungsriese mit. Die Partnerschaft sieht vor, dass zunächst in den knapp 120 Filialen der Bank in Lettland und Litauen Ergo-Lebensversicherungen verkauft werden.

Der Ergo-Konzern setzt im Bancassurance-Geschäft bereits seit einigen Jahren auf Mittel- und Osteuropa. Die baltischen Ergo-Gesellschaften sowie die Ergo Hestia in Polen zählen in ihren Märkten laut eigenen Angaben zu den führenden Anbietern in den Bereichen Leben und Komposit.

Auch in Griechenland hat das Unternehmen einen neuen Kooperationspartner gefunden: Die Piraeus Bank arbeitet beim Vertrieb von Sachversicherungen ab dem 1. Januar 2010 exklusiv mit der dortigen Ergo-Gesellschaft zusammen. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.