Policen Direkt: Ankäufe und Platzierung rückläufig

Der Zweitmarkthändler Policen Direkt hat im ersten Halbjahr 2009 Lebensversicherungen im Wert von rund 43 Millionen Euro erworben. Die Frankfurter beziffern ihren geschätzten Marktanteil mittlerweile auf mehr als 80 Prozent. Allerdings lagen die Ankäufe in den ersten sechs Monaten deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Bereits im März hatte sich das Unternehmen zum Marktführer im Sekundärmarkt für Lebensversicherungen erklärt (cash-online berichtete hier). Damals gab die Firma ihr Ankaufsvolumen für das Gesamtjahr 2008 mit 216 Millionen Euro an.

In der der Platzierung von Zweitmarkt-Policen liegt das Ergebnis des ersten Halbjahres, zu dem überwiegend institutionelle Investoren beitrugen, bei 35 Millionen Euro. Der verwaltete Versicherungsbestand stieg entsprechend moderat auf 1,1 Milliarden Euro an. Im gesamten vergangenen Jahr platzierte Policen Direkt laut eigenen Angaben noch 212 Millionen Euro.

In der zweiten Jahreshälfte soll das Ankaufsvolumen bei einem erwarteten positiven Platzierungsverlauf weiter gesteigert werden, heißt es in der Mitteilung weiter. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.