Anzeige
19. Juli 2010, 17:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler Versicherungen starten mit Mietkautionspolicen

Die Bad Homburger Basler Versicherungen wollen künftig als einer der ersten Anbieter mit Mietkautionspolicen auf dem deutschen Markt angreifen. Vor allem gewerbliche Vermieter und Immobilienverwalter will die Baloise-Tochter mit der Alternative zur herkömmlichen Kautionszahlung ansprechen.

Stimmung Umzug-127x150 in Basler Versicherungen starten mit MietkautionspolicenÜblicherweise sind bei der Anmietung einer Wohnung bis zu drei Kaltmieten zu hinterlegen – in bar oder als Bankbürgschaft. Für den Vermieter ist das eine Möglichkeit, sich gegenüber seinem Mieter abzusichern. Doch nach Ansicht der Basler sind der Verwaltungsaufwand und die Kosten bei diesen gängigen Kautionsformen hoch. Die Mietkautionspolice soll deshalb als Alternative gepusht werden.

„Zwar ist diese Form der Mietkaution in Deutschland noch ziemlich unbekannt – in der Schweiz wird aber bereits jede dritte Mietkaution im privaten Bereich über eine entsprechende Police abgesichert“, erklärt Clemens Fuchs, Vorstandsmitglied der Basler Versicherungen.

Die Police soll vor allem bei gewerblichen Vermietungen Vorteile bieten. Für den Vermieter vermindere sich durch die Mietkautionspolice das Ausfallrisiko des Mieters – etwa wenn die Betriebskosten nicht bezahlt werden oder es zu Streitigkeiten beim Wohnungsauszug kommt. Die Basler Versicherungen treten in solchen Fällen in Vorleistung für den Mieter.

Als großen Vorteil preist der Versicherer an, dass er durch die Mietkautionspolice den Verwaltungsaufwand für Vermieter und private Mieter abnimmt. Der Service soll über ein speziell entwickeltes Online-Portal (www.basler-mietkaution.de) laufen, das über eine neu gegründete Basler-Tochter betrieben wird.

Über die Plattform sollen sich Anträge und Bürgschaftsurkunden elektronisch verwalten lassen. Vom Antrag über den Abschluss bis zum Abruf und der Freigabe von Bürgschaften sei das System weitgehend automatisiert, so die Basler.

Doch auch Mietern soll das neue Produkt Mehrwert bieten, verspricht der Versicherer. Denn die Kautionszahlung werde gerade dann fällig, wenn durch Umzug, Maklercourtagen und Wohnungseinrichtung sowieso schon hohe Kosten zusammenkommen. Die Mietkautionspolice, bei der der Mieter jährliche Prämien zahlt und im Gegenzug das gesamte Kautionsgeld zur freien Verfügung erhält, soll in dieser Situation mehr Liquidität verschaffen. (hb)

Foto: Basler

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] Weiter zum Artikel 0 Kommentare […]

    Pingback von Basler Versicherungen starten mit Mietkautionspolicen | bankbuergschaft.at — 20. Juli 2010 @ 10:51

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Weggebrochen: Großschäden vermasseln Talanx die Bilanz

Hohe Schäden durchkreuzen erneut die Gewinnpläne des Versicherungskonzerns Talanx (HDI). Nachdem im vergangenen Jahr die Hurrikan-Serie in den USA am Gewinn zehrte, waren es diesmal der Zwischenfall bei einem Staudamm-Projekt in Kolumbien und der Zusammenbruch der Autobahnbrücke in Genua.

mehr ...

Immobilien

BGH verhandelt Widerruf von Zustimmung zu Mieterhöhung

Ist eine Mieterhöhung rechtlich mit dem Abschluss eines Handy-Vertrags am Telefon vergleichbar? Der Bundesgerichtshof (BGH) befasst sich an diesem Mittwoch mit der Frage, ob ein Mieter seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung widerrufen kann.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzmärkte können Italien zum Rückzug zwingen

Italiens Regierung ist entschlossen, an ihren Wahlversprechen festzuhalten. So riskiert sie, dass die Europäische Kommission Revision gegen ihren am Montagabend vorgelegten Haushalt einlegen wird. Europa steuert auf einen chaotischen Konflikt zu. Kommentar von Patrick O’Donnell, Aberdeen 

mehr ...

Berater

Keine Angst trotz Provisionsdeckel

Das nennt man wohl ein Remis: 47,2 Prozent der Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) gehen davon aus, dass die Auswirkungen eines Provisionsdeckels sie kaum treffen würde. Dagegen erwarten 30,3 Prozent spürbare Auswirkungen, für 22,5 Prozent wäre es hart oder sehr hart. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Verbands.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Mietrecht: Was da ist, muss bleiben

Sind bei der Besichtigung einer Mietwohnung noch Gegenstände oder Einbauten des bereits ausgezogenen Vormieters vorhanden, kann der neue Mieter verlangen, dass diese auch bleiben. Macht der Vermieter den Mieter nicht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ein Gegenstand nicht zur Wohnungsausstattung gehört, schließt ihn der Mietvertrag automatisch mit ein. So entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Amtsgericht Nürnberg hinsichtlich einer vom Vormieter zurückgelassenen Markise.

mehr ...