26. Februar 2010, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indatex-Insolvenz: Entscheidung nächste Woche

Die Indatex Services for Finance and Insurance AG tritt den Gang in die Insolvenz an. Das B2B-Netzwerk fungiert als Schnittstelle zwischen Maklern und Versicherern. Um das Aus zu verhindern, müssen dringend Investoren gefunden werden. Von der Pleite sind als Kooperationspartner große Gesellschaften wie Axa, HDI-Gerling, Gothaer, R+V, VHV, Württembergische oder Zürich betroffen.

Indatex-127x150 in Indatex-Insolvenz: Entscheidung nächste Woche„Derzeit laufen Gespräche sowohl mit Akteuren aus der Versicherungswirtschaft als auch mit Finanzinvestoren, der Ausgang ist allerdings noch ungewiss und bevor die Tinte unter dem Vertrag nicht trocken ist, wollen wir keine Wasserstandsmeldungen abgeben“, erklärte eine Sprecherin des Insolvenzverwalters Martin Prager von der Kanzlei Pluta aus München gegenüber cash-online.

Klar ist indes: Die Zeit drängt. Denn Anfang März läuft die dreimonatige Frist ab, in der die Gehälter vom Arbeitsamt gezahlt werden. Für die 24 Mitarbeiter des Unternehmens wird sich deshalb voraussichtlich schon in der kommenden Woche entscheiden, ob es bei Indatex eine Zukunft für sie gibt.

Dass das Unternehmen in seiner aktuellen Struktur weitergeführt wird, erscheint jedoch aufgrund der mangelnden Profite unwahrscheinlich. Ein Investor könnte sich auch damit begnügen, lediglich Marke und/oder IT-Infrastruktur zu übernehmen. Momentan seien aber noch alle Optionen offen, betont die Insolvenzverwaltung. Dazu zählt natürlich auch die Einstellung des Geschäftsbetriebs, falls es keine Einigung mit potenziellen Investoren geben sollte.

Wie der Branchendienst „All 4 Finance“ berichtet, wurde der Insolvenzantrag bereits am 13. Januar 2010 gestellt, weil die ehemaligen Gesellschafter nicht mehr bereit waren, Geld nachzuschießen. Zum Schuldenstand von Indatex hält sich der Insolvenzverwalter und dem Bericht zufolge auch die Unternehmensführung bedeckt.

Indatex wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, sich als Bindeglied zwischen Vermittlern und Versicherern zu etablieren. Sämtliche Geschäftsvorgänge von der Policierung bis zur Schadensabwicklung sollten ohne unnötigen Papierkrieg online erfolgen. Die Zahl seiner angeschlossenen Makler und Vermittler beziffert Indatex auf 5.700, die kooperierenden Versicherer auf 15. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Renten steigen um mehr als drei Prozent

Die Bezüge der rund 20 Millionen Rentner in Deutschland steigen zum 1. Juli spürbar. In Westdeutschland steigen die Renten um 3,18 Prozent, im Osten sogar um 3,91 Prozent. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Quadratmeterpreise steigen bis 2020 vierstellig

Beim Preiswachstum auf dem Immobilienmarkt ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Gerade in den größten deutschen Städten werden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen weiterhin stark steigen, prognostiziert auch das Online-Portal Immowelt.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Fondsfinanz: 5.200 Messebesucher und ein neuer Partner

Der Maklerpool Fondsfinanz konnte auf seiner diesjährigen Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM) im MOC München 5.200 Fachbesucher begrüßen. Besonders gefragt waren nach Angaben des Unternehmens die IDD-konformen Fachvorträge.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...