16. August 2010, 10:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kasko-Versicherung: Gothaer bietet Zusatzbaustein

Der Kölner Versicherer Gothaer hat den neuen Tarif-Baustein Top-Schutz in der Kaskoversicherung eingeführt. Autofahrer können damit für einen Beitragszuschlag von 12,3 Prozent ein Paket an Zusatzleistungen sowohl für Neuwagen als auch für Gebrauchtfahrzeuge erwerben.

Autoversicherung-127x150 in Kasko-Versicherung: Gothaer bietet ZusatzbausteinDurch den Zusatzschutz soll zum Beispiel die Neuwertentschädigung bei Zerstörung oder umfangreicher Beschädigung auf 24 Monate verlängert werden. Gebrauchtwagenbesitzer erhalten bei einem Totalschaden ebenfalls innerhalb von 24 Monaten ab Fahrzeugerwerb eine Kaufpreisentschädigung, so die Gothaer. Zwischenzeitlich aufgetretene Wertminderungen sollen dabei nicht abgezogen werden.

Des Weiteren bietet der neue Leistungs-Baustein  dem Versicherer zufolge eine  Absicherung bei Zusammenstoß mit Tieren aller Art, bei Tierbissen und bis 3.000 Euro bei Tierbiss-Folgeschäden. Lawinen, Muren und Dachlawinen seien nun genauso mitversichert wie Zubehör und Bordelektronik bis jeweils 10.000 Euro sowie mobile    Navigationsgeräte. Sollten bei Einbruch oder Raub die Fahrzeugschlüssel abhanden kommen, verspricht die Gothaer die Kosten für erforderliche Änderungen an der Schließanlage bis zu 1.000 Euro zu übernehmen. Nach einem Totalschaden werden die Zulassungskosten für das neue Fahrzeug ersetzt, sofern dieses wieder bei der Gothaer versichert wird.

Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung hat die  Gothaer ebenfalls optimiert. So sei beispielsweise bei Personenschäden die Deckungssumme je geschädigter Person von acht auf zwölf Millionen Euro erhöht worden, teilt das Unternehmen mit. Über die sogenannte Mallorca-Deckung – dabei handelt es sich um eine Zusatzdeckung für im Ausland angemietete Fahrzeuge – seien jetzt neben dem  Ehe- beziehungsweise Lebenspartner auch in häuslicher Gemeinschaft lebende Kinder mitversichert, so die Gothaer.  Der Versicherungsschutz greife zudem nicht nur bei gemieteten PKW, sondern auch bei Motorrädern und gemieteten Campingfahrzeugen. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Service Value: Diese Krankenzusatzversicherer punkten bei den Kunden

Die Beliebtheit der privaten Krankenzusatzversicherung ist hoch, dies zeigen die mehr als 26 Millionen abgeschlossenen Verträge im Jahr 2019. Welche privaten Krankenzusatzversicherer in der Kundenorientierung sehr gut aufgestellt sind, hat das Kölner Analysehaus ServiceValue untersucht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Kroatien: Wird das Land zum “Florida Europas”?

Wie entwickeln sich die Immobilienpreise in Kroatien in den Regionen an der Küste und auf den Inseln? Die Agentur Panorama Scouting führte im Mai 2020 eine umfangreiche Studie über den kroatischen Immobilienmarkt (in den Küstenregionen) durch. Untersucht wurden die Kategorien Häuser und Wohnungen in 38 relevanten Küstenregionen (und Inseln) in den Gebieten Istrien, Kvarner Bucht, Nord-Dalmatien, Mittel-Dalmatien und Süd-Dalmatien. Die Basis dieser Studie bilden mehr als 5.400 Immobilienangebote.

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt neue Nachhaltigkeits-ETF auf Xetra

Amundi, hat auf Xetra acht neue Aktien-ESG-ETFs gelistet und damit das Angebot an nachhaltigen Investments ausgebaut. Alle neuen ETFs werden zu Konditionen ab 0,15 Prozent laufenden Kosten angeboten.

mehr ...

Berater

Neues Zinstief wegen Corona

Die Corona-Krise hat zu einem bisher beispiellosen Einbruch der Wirtschaft in vielen Ländern geführt. Notenbanken haben hierauf mit einer weiteren massiven Lockerung ihrer Geldpolitik reagiert, um die ökonomischen Folgen der Pandemie abzumildern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corona: Nicht nur Kreuzfahrtschiffe schwer gebeutelt

Wegen der Corona-Krise haben die Reedereien so viele Schiffe stillgelegt wie noch nie. Weltweit seien gegenwärtig 11,3 Prozent der Containerflotte ungenutzt, heißt es in einem internen Bericht des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) in Hamburg.

mehr ...

Recht

“Hate Speech”: Digitalisierung braucht auch Ethik

Hasskommentare, Beleidigungen und kriminelle Drohungen sind im Internet an der Tagesordnung. Mit dem reformierten Netzwerkdurchsetzungsgesetz sollen sich Nutzer nun besser wehren können. Doch der Staat legt die Beurteilung, was tatsächlich “Hate Speech” ist, in die Hände der Netzwerkbetreiber. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Sascha Hesse

mehr ...