6. Oktober 2010, 13:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Schadensregulierung entscheidet über Weiterempfehlung

Im umkämpften Markt für Auto-Versicherungen wird die Schadensregulierung zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor. Für die Weiterempfehlung eines Anbieters ist sie inzwischen ein entscheidendes Kriterium, so das Ergebnis einer Untersuchung der Kölner Ratingagentur Assekurata.

Carcrash1-127x150 in Kfz-Versicherung: Schadensregulierung entscheidet über WeiterempfehlungNeben dem Preisniveau wird eine schnelle und qualitativ hochwertige Schadensbearbeitung und –regulierung immer wichtiger, um im Verdrängungswettbewerb der Autoversicherer zu bestehen, so Assekurata.

Das Unternehmen hat deshalb untersucht, welche Konsequenzen das Schadensmanagement für die Kundenbindung hat. Dafür wurden Daten zum Net Promoter Score (NPS) ausgewertet, die im Zeitraum 2008 bis 2010 erhoben wurden. Die Kennzahl soll Aufschluss darüber liefern, wie es um die Weiterempfehlungsbereitschaft der Versicherten bestellt ist. Insgesamt wurden elf Schaden-/Unfallversicherer untersucht und 2.085 Kunden befragt.

Die Analysten teilten alle Versicherten, die bereits eine Schadenserfahrung gemacht haben, nach Zufriedenheitskategorien in die Gruppen überdurchschnittlich (vollkommen oder sehr) und unterdurchschnittlich (weniger, unzufrieden) ein. Dabei ergaben sich extreme Verschiebungen im NPS und damit auch in der Weiterempfehlungsbereitschaft.

Während die drei aus Kundensicht besten Versicherer – DEVK, Huk-Coburg und LVM – NPS-Werte zwischen 20,8 und 16,4 Punkten erreichten, lagen die schlechtesten Anbieter mit mehr als 35 Punkten im negativen Bereich.

Im Ergebnis zeige sich, dass die Optimierung der Schadenregulierung nicht nur im Preiswettbewerb eine immense Rolle spielt, so Assekurata. Vielmehr könne ein Unternehmen über die Qualität seiner Prozesse die Weiterempfehlungsbereitschaft innerhalb seiner Kundschaft signifikant erhöhen.

“Die Schadensregulierung ist der wichtigste Kontaktpunkt zwischen Kunden und Versicherer, denn hier beweist der Versicherer die Qualität seines Leistungsversprechens. Die Art und Weise, wie der Versicherer diesen kritischen Moment bewältigt, entscheidet über die Langfristigkeit der Kundenbeziehung”, erklärt Assekurata-Senior-Analystin Natalie Kwiecien. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LKH: Mit 2018 zufrieden – 2019 mit dem Wandel begonnen

Für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) seinen Jahresabschluss. Die hervorragenden Kennzahlen stellen eine solide Ausgangslage dar, um das Unternehmen neu auszurichten. Wie sich die finanzielle Situation im Detail entwickelt hat

mehr ...

Immobilien

Über sozialen Frieden und heilige Kühe: München diskutiert über Lösungen für das Wohnproblem

„Mieterschutzgesetz, Mietpreisbremsen, Erhaltungssatzungen: Wird Münchens Wohnungsproblem so gelöst?“ Diese Frage stand im Zentrum der Veranstaltungsreihe münchner immobilien fokus am 20. Mai 2019 im Literaturhaus. Was die Gemüter besonders erhitzte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Finance Vertriebskongress: 500 geladenen Vertriebspartnern und exklusiver Club-Deal

Die Deutsche Finance Solution begrüßte am 21. Mai 2019 im Auditorium der BMW-Welt München rund 500 ihrer Vertriebspartner zum Thema Markt, Kompetenz und Investments. Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management, informierte die Teilnehmer ausführlich über das aktuelle Gesamtportfolio der Deutsche Finance Group sowie die aktuellen und zukünftigen institutionellen Investmentstrategien.

mehr ...

Berater

Grafik des Tages: Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen. Wie die Lage seit dem 25. Mai 2018 ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...