Anzeige
Anzeige
4. Mai 2010, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nürnberger kalkuliert Risiko-Lebenspolicen neu

Die NÜRNBERGER Lebensversicherung AG und die
NÜRNBERGER Beamten Lebensversicherung AG haben ihre
Tarife in der wichtigen Risiko-Lebensversicherung optimiert.
Für viele Neukunden konnte der Beitrag dadurch spürbar gesenkt
werden. Besonders günstig wird der Schutz für Nichtraucher und
für kaufmännisch Tätige.
Berücksichtigt wurde bei der Neukalkulation die gestiegene
Lebenserwartung in Deutschland: Lag sie laut Statistischem
Bundesamt für die Geburtenjahrgänge 1949/1951 noch bei 68,5
Jahren für Frauen und 64,6 Jahren für Männer, so beträgt sie
inzwischen für die Jahrgänge 2006/2008 82,4 und 77,2 Jahre.
Außerdem unterscheidet die NÜRNBERGER jetzt danach, ob der
Kunde Nichtraucher oder Raucher ist und welche Tätigkeit er
ausübt. Damit ergeben sich insgesamt sechs Risikogruppen.
Sechs Risikogruppen
Beispiel: Ein 35-jähriger Familienvater, Nichtraucher und als kaufmännischer
Angestellter zu mindestens 90 Prozent am Schreibtisch
tätig, bezahlt für 20 Jahre Todesfallschutz in Höhe von
100.000 EUR pro Monat nur 12,13 EUR bei der NÜRNBERGER.
Das sind 45 Prozent weniger als bisher. Für Beschäftigte des
Öffentlichen Dienstes gelten bei der NÜRNBERGER Beamten
Lebensversicherung AG noch günstigere Beiträge.
Prämienbeispiel
Die neue Risiko-Lebensversicherung der NÜRNBERGER gibt es
mit konstanter und mit fallender Todesfallsumme. Zwei Personen
können versichert werden und die Kombination mit der ebenfalls
wichtigen Berufsunfähigkeits-Versicherung, in der die
NÜRNBERGER zu den Marktführern gehört, ist möglich.
Wahlmöglichkeiten
Die Hinterbliebenenrente aus der Gesetzlichen Rentenversicherung
lag 2008 im Durchschnitt bei nur 501 EUR. In der Regel zu
wenig, um laufende finanzielle Verpflichtungen zu decken oder
die Ausbildung von Kindern zu finanzieren. Privater Schutz ist
daher für alle, die Familien vers

Die Nürnberger Lebensversicherung AG und die Nürnberger Beamten Lebensversicherung AG haben ihre Tarife in der Risiko-Lebensversicherung angepasst.

Rechner-und-stifte-127x150 in Nürnberger kalkuliert Risiko-Lebenspolicen neuNach Unternehmensangaben wurde bei der Neuberechnung die gestiegene Lebenserwartung in Deutschland berücksichtigt: Lag sie laut Statistischem Bundesamt für die Geburtenjahrgänge 1949/1951 noch bei 68,5 Jahren für Frauen und 64,6 Jahren für Männer, so beträgt sie inzwischen für die Jahrgänge 2006/2008 82,4 und 77,2 Jahre. Außerdem unterscheidet die Nürnberger jetzt danach, ob der Kunde Nichtraucher oder Raucher ist und welche Tätigkeit er ausübt. Damit ergeben sich insgesamt sechs Risikogruppen.

Der Beitrag für viele Neukunden konnte laut Unternehmensmitteilung dadurch gesenkt werden. Insbesondere Nichtraucher und kaufmännisch Tätige würden davon profitieren. Im Beispielfall zahlt ein 35-jähriger Familienvater, Nichtraucher und als kaufmännischer Angestellter zu mindestens 90 Prozent am Schreibtisch tätig, für 20 Jahre Todesfallschutz in Höhe von 100.000 Euro pro Monat nun 45 Prozent weniger als bisher. Für Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes gelten bei der Nürnberger Beamten Lebensversicherung AG eigenen Angaben zufolge noch günstigere Beiträge.

Die neue Risiko-Lebensversicherung gibt es mit konstanter und mit fallender Todesfallsumme. Zwei Personen können versichert werden und die Kombination mit der Berufsunfähigkeits-Versicherung ist möglich. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Nürnberger kalkuliert Risiko-Lebenspolicen neu http://bit.ly/aSFj6L […]

    Pingback von Tweets die Nürnberger kalkuliert Risiko-Lebenspolicen neu - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 4. Mai 2010 @ 13:59

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitalisierung in der PKV: Ohne Kundenvertrauen geht nichts

Die Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen, transparenter und effizienter zu arbeiten und einen besseren Zugang zum Kunden zu erhalten – die PKV kämpft momentan allerdings noch gegen allgemeines Misstrauen und ungeklärte Datenschutzregelungen.

mehr ...

Immobilien

GdW: Abwärtstrend bei Baugenehmigungen ist bedenklich

Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent gesunken. Von einem anhaltenden Aufschwung könne keine Rede mehr sein, mahnt der Wohnungsverband GdW.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

BVK-Vizepräsident im Amt bestätigt

Der Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Gerald Archangeli (48) ist auf der Jahreshauptversammlung des Verbands am 18. Mai 2017 in Bonn für eine weitere vierjährige Amtszeit einstimmig wiedergewählt worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...