Anzeige
Anzeige
8. April 2010, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pensionsmanager stellen Weichen für Inflationsschub

Jede dritte betriebliche Altersvorsorgeeinrichtung in Europa stellt sich investmentstrategisch auf steigende Teuerungsraten ein. Schutz vor Inflation versprechen sich die Profis von realen Anlageklassen wie Immobilien, Wald oder Infrastruktur. Das ist das Ergebnis einer europaweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Mercer.

Weichenstellen-127x150 in Pensionsmanager stellen Weichen für Inflationsschub„Angesichts eines weiterhin anhaltenden Niedrigzinsumfelds und einer zunehmenden Staatsverschuldung in den europäischen Ländern besteht die Gefahr eines Inflationsanstiegs. Eine steigende Inflationsrate kann zu steigenden Pensionsverpfllichtungen über die Gehaltsdynamik und einer Erhöhung bestehender Rentenansprüche führen“, erklärt Herwig Kinzler, Leiter des Bereichs Investment Consulting bei Mercer Deutschland.

Sein Unternehmen hat 1.000 europäische betriebliche Altersvorsorgeeinrichtungen mit einem Vermögen von insgesamt mehr als 500 Milliarden Euro befragt. 32 Prozent der Teilnehmer antizipieren bei ihren Anlagestrategien die möglichen Auswirkungen der derzeitigen Konjunkturpakete und planen konkrete Aktivitäten, um sich gegen steigende Inflation zu schützen.

Zu diesem Zweck kommen in den Portfolios der Pensionsmanager allerdings weniger die momentan vergleichsweise teuren klassischen Vehikel wie inflationsindexierte Anleihen zum Einsatz, sondern eher reale Assets wie Immobilien, Timber und Infrastruktur.

Aktien auf der Verkaufsliste

Aktien-Investments werden der Studie zufolge trotz der jüngsten Markterholung weiter heruntergefahren. So ist der Aktienanteil im vergangenen Jahr beispielsweise in Großbritannien von 54 auf 50 Prozent geschrumpft. Dieser Trend wird europaweit bis auf Weiteres anhalten, so die Umfrageergebnisse.

In Deutschland haben die regulierten Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge, wie zum Beispiel Pensionskassen oder berufständische Versorgungswerke, die (Netto)-Aktienquote 2009 von durchschnittlich sechs etwa drei Prozent gesenkt.

Die sogenannten Contractual Trust Agreements (CTAs), welche insbesondere von Dax- und globalen Mittelstandsunternehmen zur kapitalgedeckten Vorsorge genutzt werden, haben in der Regel höhere Allokationen in Aktien und alternativen Anlageklassen. Bei den deutschen CTAs betrug die Quote für Aktien und Alternatives im vergangenen Jahr 35 Prozent.

Den größten Anteil an den Investitionen der Altersvorsorgeeinrichtungen in Europa haben traditionell Rentenpapiere. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Pensionsmanager stellen Weichen für Inflationsschub: Jede dritte betriebliche Altersvorsorgeeinri… http://bit.ly/dB7EfJ … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Pensionsmanager stellen Weichen für Inflationsschub - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 8. April 2010 @ 14:01

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

mehr ...

Berater

Geldpolitisches Grübeln der EZB: Kommt die Zinswende?

Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich auf den ersten Blick stabilisiert. Steht der Einstieg in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...