Anzeige
Anzeige
14. September 2010, 13:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

R+V-Angstbarometer erreicht Rekordhöhe

Wirtschaftskrise, Umweltkatastrophen, Parteiengezänk und leere Sozialkassen treiben die Sorgen der Bundesbürger auf Spitzenwerte. Zu diesem Fazit kommt die Langzeitstudie „Die Ängste der Deutschen 2010“ des genossenschaftlichen Versicherers R+V aus Wiesbaden.

The-german-angst-127x150 in R+V-Angstbarometer erreicht RekordhöheBereits zum 20. Mal wurden im Rahmen der repräsentativen Studie rund 2.500 Bürger nach ihren 16 größten Ängsten gefragt. Das Ergebnis: Mit einem Plus von sechs Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr klettert das durchschnittliche Angstniveau auf 50 Prozent – das entspricht dem zweithöchsten Wert seit Beginn der Studie vor 20 Jahren.

Vor allem wirtschaftliche Sorgen treiben die Deutschen um. „Mehr als zwei Drittel fürchten sich vor steigenden Lebenshaltungskosten und Wirtschaftsabschwung. Damit bleiben diese Themen auf Platz eins und zwei“, erklärt Rita Jakli, Leiterin des Infocenters der R+V Versicherung.

„Alarmierende Nachrichten über Finanzmarktkrisen, Währungskrisen und Rettungsschirme für überschuldete EU-Staaten erschüttern das Sicherheitsbedürfnis der Bürger“, so Professor Dr. Manfred Schmidt, Politologe an der Universität Heidelberg und Berater der R+V. Stabile Preise und eine solide Währung seien für die Deutschen der Inbegriff von Sicherheit, jede Bedrohung dieser Werte schüre Angst.

Die Befürchtung, dass der eigene Lebensstandard im Alter drastisch sinkt, hat der Umfrage zufolge ebenfalls deutlich zugenommen. Die Sorge ist um zehn Prozentpunkte gestiegen und liegt jetzt bei 47 Prozent. Nur dem Thema Arbeitslosigkeit begegnen die Bundesbürger 2010 gelassener als im Vorjahr. Die Angst vor steigender Erwerbslosigkeit in Deutschland ist um vier Prozentpunkte gesunken und rutscht mit 61 Prozent von Platz zwei auf Platz sechs der Sorgenskala.

Dafür hat die Fucht vor Naturkatastrophen um acht Prozentpunkte zugelegt. Sie rangiert auf Platz drei der größten Ängste und erreicht mit 64 Prozent ihren bislang höchsten Wert. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...