10. Juni 2010, 13:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsvermittlung: Tchibo geht in Berufung

Der Kaffee- und Einzelhändler Tchibo wehrt sich gegen das richterliche Verbot, Versicherungen zu vermitteln. Das Hamburger Unternehmen will sich weiterhin als Tippgeber für Verträge betätigen und legt deshalb Berufung gegen das entsprechende OLG-Urteil ein.

Justicia1-127x150 in Versicherungsvermittlung: Tchibo geht in BerufungWie der Berliner AfW Bundesverband Finanzdienstleistung gegenüber cash-online bestätigte, wird die Berufung beim Hanseatischen Oberlandesgericht (OLG) Hamburg unter dem Aktenzeichen 5 U 79/10 geführt. Geklagt hatte der Düsseldorfer Verein Wirtschaft im Wettbewerb (WIW) auf Initiative von Mitgliedern wie dem Branchenbrief “Versicherungstip” und dem AfW.

Die Richter des Landgerichts folgten in erster Instanz auf ganzer Linie den Argumenten des Klägers und werteten das Angebot von Versicherungen durch Tchibo als “illegale Versicherungsvermittlung”. Tchibo hält indes an seiner Position fest, nur Tippgeber beziehungsweise Werbeplattform für Versicherungen zu sein und nicht selbst zu vermitteln. Der Status eines Tippgebers ist im Gegensatz zu jenem eines Versicherungsvermittlers nicht reguliert.

Hintergrund: Während von Versicherungsvermittlern neben den Informationspflichten eine Mindestqualifikation, eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sowie eine entsprechende Registrierung verlangt wird, ist Tchibo nach Angaben des Klägers weder im Versicherungsvermittlerregister eingetragen, noch liegt eine entsprechende Gewerbeerlaubnis vor. Darüber hinaus erfülle das Unternehmen eine Reihe an Anforderungen aus der Versicherungsvermittlungsverordnung nicht.

AfW-Vorstand Norman Wirth erklärte auf Nachfrage zum weiteren Verlauf des Verfahrens, dass man erstmal abwarten müsse, welche neuen Argumente Tchibo ins Feld führen wird. Das Unternehmen habe einen Monat Zeit, seine Berufung zu begründen.

Wirth geht davon aus, dass sich das Verfahren zeitlich ziehen wird und dass auch in nächster Instanz keine Entscheidung zu Gunsten von Tchibo fällt. Im März vergangenen Jahres hatte der Kaffeeröster bereits die ebenfalls umstrittene Vermittlung von Investmentfonds eingestellt.

Der Verkauf von Policen über die Ladentheke ist schon lange ein Zankapfel. Im Mai 2008 untersagte erstmals ein Gericht dieses Vertriebsmodell. Damals ging es um Kinderschutzpolicen, die der Discounter Rewe angeboten hatte. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] geht aber weiter. Tchibo legte Berufung […]

    Pingback von Tchibo träumt weiter von gerösteten Versicherungen — 10. Juni 2010 @ 23:52

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Apple und Uber nicht wirklich autonom unterwegs

Im vergangenen Jahr haben Testfahrzeuge auf kalifornischen Straßen 3,3 Millionen Kilometer im autonomen Modus zurückgelegt. Das geht aus eine Auswertung von Daten der kalifornische Verkehrsbehörde hervor, die auf dem Blog “The Last Driver License Holder” veröffentlicht wurde. Wer wie viel unterwegs war.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Baukindergeld, Immobilienpreise, Smart Home – welche Immobilienthemen interessierten die Leser von Cash.Online in dieser Woche ganz besonders? Die fünf meistgeklickten Artikel auf einen Blick finden Sie in unserem Ranking.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...