Direktversicherer der Sparkassen profitiert von Ineas-Pleite

Die Sparkassen Direktversicherung hat die Zahlen für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2010 vorgelegt und zeigt sich „mehr als zufrieden“. Für 2011 rechnet der Direktversicherer mit einem weiteren Beitragswachstum.

etwas aufwärtsSo sind die Bruttobeitragseinnahmen um 15 Prozent auf knapp 32 Millionen Euro geklettert, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Beim Neugeschäft verzeichnete der Direktversicherer einen Anstieg um knapp 30 Prozent.

Treiber war vor allem das Kfz-Versicherungsgeschäft. Hier habe man die Zahl von 100.000 Kfz-Versicherungen überschritten, so das Unternehmen.

Profitiert hat die Gesellschaft unter anderem auch von der Einstellung des Deutschlandgeschäfts des niederländischen Kfz-Direktversicherers Ineas im Sommer 2010. „Mehrere tausend“ ehemalige Ineas-Kunden hätten das Angebot des Direktversicherers der Sparkassen angenommen.

Der weiteren Geschäftsentwicklung sieht Vorstand Dr. Jürgen Cramer „sehr positiv“ entgegen und rechnet für 2011 mit einem „deutlichen Beitragswachstum von mehr als zehn Prozent“. (ks)

Foto: Shutterstock

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.