Anzeige
Anzeige
21. Januar 2011, 11:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GDV empfiehlt Ausweis der Ertragsminderung

Um für Kunden eine höhere Transparenz von Lebensversicherungen zu schaffen, empfiehlt der GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft seinen Mitgliedsunternehmen künftig eine Kosten- und Leistungsdarstellung, die den Einfluss der Kosten – mittels einer Gesamtkostenquote – auf die Wertentwicklung einer Police zeigt.

F Rstenwerth-127x150 in GDV empfiehlt Ausweis der Ertragsminderung

Jörg von Fürstenwerth

Die Gesamtkostenquote soll alle berechneten Kosten mit einbeziehen, das heißt neben den laufenden Kosten auch die Abschluss- und Vertriebskosten sowie bei fondsgebundenen Produkten auch die Fondskosten. Mit dem Ausweis dieser Ertragsminderung (“Reduction in Yield” – RIY) will der GDV zu einer anbieterübergreifenden Vergleichbarkeit von Altersvorsorgeprodukten kommen, die durch die bisherigen Formen der Offenlegung demnach noch nicht erreicht wurde.

Mit der unverbindlichen Empfehlung vollzieht der GDV eine Kehrtwende. 2008 hatte er als Kennziffer den Renditeeffekt vorgeschlagen und die RIY-Methode abgelehnt. Ersterer beachtet allerdings große Kostenblöcke nicht.

Neben dem Ausweis einer Gesamtkostenquote empfiehlt der Verband zusätzlich auch eine Leistungsdarstellung: Denn ein Produktvergleich allein auf Kostenbasis greife zu kurz. Neben anderen Faktoren wie beispielsweise Finanzstärke und Service sei für den Kunden vor allem die jeweils zu erwartende Wertentwicklung nach Kosten (Leistung) eines Produktes eine relevante Entscheidungsgröße.

“Wir sehen darin natürlich auch die Chance, dem Kunden die attraktive Rendite der klassischen Lebensversicherung nach Kosten transparent zu machen – gerade im Vergleich zu anderen Produkten, wie Fonds oder Banksparplänen”, sagt Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der GDV-Hauptgeschäftsführung. (te)

Foto: GDV

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Deutschen Versicherungswirtschaft seinen Mitgliedsunternehmen künftig eine […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von GDV empfiehlt Ausweis der Ertragsminderung | Mein besster Geldtipp — 23. Januar 2011 @ 12:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

mehr ...

Berater

Geldpolitisches Grübeln der EZB: Kommt die Zinswende?

Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich auf den ersten Blick stabilisiert. Steht der Einstieg in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...