15. März 2011, 17:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Württembergische erweitert Drei-Topf-Hybrid

Die Württembergische Lebensversicherung, eine Tochter des Stuttgarter Finanzkonzerns Wüstenrot & Württembergische (W&W), erweitert ihre Angebotspalette beim Drei-Topf-Hybrid Genius. Das Vorsorgemodell kann nun staatliche Fördermöglichkeiten mit fondsbasierten Garantiekomponenten kombinieren. 

Dreitopf1-127x150 in Württembergische erweitert Drei-Topf-Hybrid

Mit Genius verfügt die Württembergische Lebensversicherung jetzt über eine Produktlösung für jede Schicht des mit dem Alterseinkünftegesetz eingeführten Drei-Schicht-Modells.

Bei Drei-Topf-Hybrid-Modellen werden die Kundengelder zwischen dem klassischen Deckungsstock, für den der gesetzliche Garantiezins gilt, Garantiefonds und freien Fonds gesplittet. Der Verteilungsschlüssel wird individuell angepasst.

Als Herzstück seines neuen Produkts dieser Art bezeichnet W&W die Wertsicherungsstrategie. Im Gegensatz zu marktgängigen Modellen wolle man weitestgehend auf Umschichtungen innerhalb des Wertsicherungsfonds verzichten, so der Versicherer. Dies führe zu geringeren Garantiekosten und ermögliche eine durchgängig hohe Fondsquote bei maximaler Sicherheit.

Genius soll sich ferner durch eine Beitragsgarantie mit zusätzlich wachsender Guthabengarantie, einen hohen Rentenfaktor auf das Gesamtguthaben ohne Treuhänderklausel sowie äußerst lange Rentengarantiezeiten auszeichnen. Zudem bediene es sich der Anlagestrategie des Produkts „Vier Gewinnt“, das wegen eines jährlichen Rebalancing antizyklisches Investieren ermöglichen soll. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Apple und Uber nicht wirklich autonom unterwegs

Im vergangenen Jahr haben Testfahrzeuge auf kalifornischen Straßen 3,3 Millionen Kilometer im autonomen Modus zurückgelegt. Das geht aus eine Auswertung von Daten der kalifornische Verkehrsbehörde hervor, die auf dem Blog “The Last Driver License Holder” veröffentlicht wurde. Wer wie viel unterwegs war.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Baukindergeld, Immobilienpreise, Smart Home – welche Immobilienthemen interessierten die Leser von Cash.Online in dieser Woche ganz besonders? Die fünf meistgeklickten Artikel auf einen Blick finden Sie in unserem Ranking.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...