SDK offeriert neue Pflegezusatzversicherung

Die SDK Süddeutsche Krankenversicherung bietet mit Pflege Privat eine neue Pflegezusatzversicherung. Bei dem Tarif kann zwischen ambulanter und stationärer Pflege unterschieden werden, teilt der Krankenversicherungsspezialist der Volks- und Raiffeisenbanken mit.

Pflege SeniorenFür jede Pflegestufe kann bei der Police ein individuelles Monatsgeld abgeschlossen werden, so die SDK. Eine Anwartschaftsversicherung für einzelne Pflegestufen soll die spätere Aufnahme ohne erneute Gesundheitsprüfung sichern, allerdings nur solange noch keine Pflegebedürftigkeit vorliegt.

Zudem beinhaltet der Tarif die Möglichkeit einer Abdeckung bei Demenz. Für eine unfallbedingte Pflegebedürftigkeit kann eine Einmalleistung zwischen 1.000 und 10.000 Euro vereinbart werden.

Außerdem müssen Betroffene bei Eintritt des Pflegefalls keine Beiträge mehr bezahlen, verspricht der Versicherer. Das gelte bereits ab Pflegestufe 1. Bis zum 70. Lebensjahr erhöht die SDK das monatliche Pflegegeld alle zwei Jahre um fünf Prozent. Das gilt auch, wenn der Versicherte keine Beiträge mehr zahlt und zum Pflegefall geworden ist.

Die Kunden, die auch nach dem 70. Lebensjahr eine Anpassung wünschen, können die Option auf lebenslange Dynamisierung wählen.

Die SDK verzichtet eigenen Angaben zufolge auf Wartezeiten und bietet europaweiten Versicherungsschutz. Im Paket sind zudem Assistance-Leistungen enthalten, die Pflegebedürftigen helfen, Alltagsschwierigkeiten wie Einkaufen, zu meistern. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.