8. Dezember 2011, 10:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

W&W beruft Wieland zum IT-Vorstand

Jens Wieland (45) tritt im Laufe des zweiten Halbjahres 2012 in den Vorstand der Wüstenrot & Württembergische (W&W) ein. Der auf Bausparen und Versicherungen spezialisierte Stuttgarter Finanzkonzern gab bekannt, dass Wieland für das IT-Ressort zuständig sein wird.

Jens-Wieland WW-121x150 in W&W beruft Wieland zum IT-Vorstand

Jens Wieland

Mit der Berufung des Diplom-Wirtschaftsinformatikers wolle man sich „den wachsenden Herausforderungen an die Informationstechnologie bei Finanzdienstleistern stellen“, teilte die W&W mit.

Wieland ist derzeit bei der Axa Deutschland tätig, wo er seit 2007 IT-Vorstand ist. Unter seiner Führung erfolgte unter anderem die datentechnische und betriebsorganisatorische Integration der DBV-Winterthur-Versicherungen im Rahmen der Übernahme durch die Axa.

Seine berufliche Laufbahn startete Wieland als selbstständiger IT-Berater. 1995 wechselte er zur DBV-Winterthur Versicherungsgruppe und war dort zuletzt von 2003 bis 2006 verantwortlich für das Ressort Organisation/Informatik. (lk)

Foto: W&W

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zwei von drei Deutschen kennen den Neuwert ihres Hausrats nicht

70 Prozent der Bundesbürger können nach eigener Aussage den Neuwert ihres Hausrats nicht exakt beziffern. Zudem glauben nur 56 Prozent der Deutschen, gegen Schäden am Haus- oder Wohnungsinventar gut versichert zu sein. Das zeigt eine aktuelle bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Hamburger InsurTech helden.de unter mehr als 1.000 Bundesbürgern.

mehr ...

Investmentfonds

ebase: Fonds werden bei der Anlage von Betriebsvermögen immer beliebter

Umfrage unter Firmenkunden der European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) zeigt wachsende Nachfrage nach Investmentfonds für die Anlage von Betriebsvermögen – auch die ebase Vertriebspartner gehen überwiegend von zunehmendem Geschäft aus

mehr ...

Berater

Werden die Staaten den Zentralbanken folgen?

Geopolitische Spannungen, Sorgen um das weltweite Wachstum, eine Rezession im verarbeitenden Gewerbe und quasi stagnierende Unternehmensgewinne in diesem Jahr: An Gründen für Pessimismus an den Aktienmärkten mangelt es nicht. Ein Kommentar von Olivier de Berranger, Chief Investment Officer und Clément Inbona, Fondsmanager La Financière de l‘Echiquier.

mehr ...

Sachwertanlagen

„Gleich mehrere Megatrends“

Die United Investment Partners Group (UIP Group) ist zusammen mit einer Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) neu in den Markt der geschlossenen Publikums-AIFs eingestiegen. Cash. fragte den Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter Steffen Hipp
sowie Vertriebs-Geschäftsführer Matthias Graf nach den Hintergründen.

mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...