Anzeige
Anzeige
22. Februar 2011, 18:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weiterempfehlung: Mailings schlagen Social Media

Finanzthemen spielen in Social-Media-Netzwerken noch keine große Rolle. Zwar tauschen sich 57 Prozent aller Internetnutzer mit Freunden, Verwandten und Bekannten über Geldangelegenheiten aus. Um weiterempfohlen zu werden, sollten Finanzdienstleister im Netz aber eher auf Emails setzen, haben Marktforscher herausgefunden.

Internet-127x150 in Weiterempfehlung: Mailings schlagen Social MediaDer Studie „Social Media im Finanzdienstleistungsmarkt” des Kölner Beratungsinstituts You Gov Psychonomics zufolge finden Austausch und Weiterempfehlung ohnehin noch immer primär im persönlichen Gespräch vorort oder am Telefon statt.

Social-Media-Kanäle können sich noch nicht in die vorderste Riege der meistgenutzten Weiterempfehlungskanäle vorarbeiten. Während Instant Messaging für immerhin knapp jeden Zweiten eine Rolle spielt, erzielen soziale Netzwerke, wie beispielsweise Facebook oder Twitter, niedrigere Werte.

Emails gehören dagegen schon jetzt zur Spitzengruppe: 75 Prozent der Internetnutzer verwenden diese für Empfehlungen in Finanzangelegeheiten.

Psychonomics-Vorstand Dr. Oliver Gaedeke glaubt, dass Produktgeber Potenzial verschenken, wenn sie ihr Dialogmarketing nicht mehr in diese Richtung steuern.

Der vorschnelle Versand eines weiteren x-beliebigen Mailings werde dabei allerdings nicht zielführend sein. Denn der Weg zu überzeugenden Kommunikationskonzepten im Internet sei anspruchsvoll, wie beispielsweise ein Blick auf die Vertrauenswürdigkeit verschiedenster Informationsquellen offenbare. So lasse sich der Vertrauens-Level, den beispielsweise abonnierte Email-Newsletter von Finandienstleistern derzeit genießen, allenfalls als mäßig bezeichnen.

„Finanzdienstleister müssen die Hürde überwinden, auch im Rahmen ihrer onlinebasierten Kommunikation Vertrauen zu schaffen”, erklärt Studienleiterin Jutta Rothmund. „Wie bei Briefen ist eine persönliche Mail eines bekannten Absenders mit einer individuellen Ansprache glaubwürdiger. Agenturen und Maklerbüros können dies sicherlich hervorragend für sich nutzen.”

Für die Studie wurden 1.500 Bundesbürger ab 16 Jahren online befragt und zwei Online-Gruppendiskussionen durchgeführt. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. […] Zwar tauschen sich 57 Prozent aller Internetnutzer mit Freunden, Verwandten und Bekannten […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Weiterempfehlung: Mailings schlagen Social Media | Mein besster Geldtipp — 22. Februar 2011 @ 22:03

  2. […] full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Weiterempfehlung: Mailings schlagen Social Media | xxl-ratgeber — 22. Februar 2011 @ 22:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...