Anzeige
13. November 2013, 16:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo Direkt: Endres verlässt Unternehmen und Branche

Peter Endres (60), Chef und mediales Aushängeschild des Versicherers Ergo Direkt, verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Einem Bericht des “Handelsblatts” zufolge fassen Insider Endres’ Rücktritt als Rausschmiss auf. Ein Ergo-Sprecher widersprach dem. Klar ist: Endres wird die Versicherungsbranche verlassen und die Assekuranz damit eine schillernde Manager-Persönlichkeit verlieren.

Peter Endres verlässt Ergo-Direkt

Peter Endres verässt Ergo Direkt nach 20 Jahren, davon agierte er mehr als zehn Jahre an der Spitze.

Sowohl “Handelsblatt” als auch “Süddeutsche Zeitung” berichteten am Mittwoch, dass der Ergo-Konzern seine Nürnberger Direkt-Tochter “enger in das Gesamtkonzept” einbinden wolle. Der bislang sehr selbstständig und öffentlichkeitswirksam agierende Endres hätte in diesem Konzept keinen Platz mehr gesehen, heißt es.

Ergo will sich Know-how der Direkt-Tochter stärker zu eigen machen

Der Betriebsrat des Nürnberger Unternehmens vermutet, dass es deshalb zum Streit zwischen Endres und der Konzernführung in Düsseldorf gekommen sei. Dem sei nicht so, erklärte ein Ergo-Sprecher gegenüber Cash.-Online. Endres habe dies im firmeneigenen Intranet bestritten und richtiggestellt.

Gleichwohl bestätigte Ergo, dass der Konzern angesichts der wachsenden Bedeutung des Online-Vertriebs stärker auf das Know-how seiner Direkt-Tochter zurückgreifen wolle.

Endres will Versicherungsbranche den Rücken kehren, von Borries soll Nachfolger werden

Endres’ Vertrag wäre eigentlich erst Ende 2014 ausgelaufen. Der aus zahlreichen Ergo-Direkt-Werbespots bekannte Versicherungsmanager war 20 Jahre für das Nürnberger Unternehmen tätig, davon mehr als zehn Jahre an der Spitze. Zur Zukunft von Endres ließ ein Sprecher ausrichten, dass dessen künftigen Pläne “definitiv nichts mit Versicherungen” zu tun hätten.

Daniel von Borries (48), bislang Vorstandsmitglied des Ergo-Konzerns und Aufsichtsratschef bei Ergo-Direkt, soll die Leitung übernehmen. Die Zustimmung des Aufsichtsrates steht noch aus. (lk)

Foto: Ergo Direkt

 

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...