Kurtenbach wird Chef der Gothaer Leben

Michael Kurtenbach (49) erhält beim Versicherer Gothaer mehr Einfluss: Der Chef der Gothaer Krankenversicherung wird ab 1. Oktober zusätzlich die Gothaer Lebensversicherung leiten. Das Kölner Unternehmen begründet die Personalunion unter anderem damit, dass eine „ganzheitliche Kundensicht“ immer wichtiger werde.

Michael Kurtenbach stärkt seine Position im Gothaer-Konzern.

Lebens- und Krankenversicherungen stünden derzeit vor sehr ähnlichen Herausforderungen, sagt Gothaer-Chef Dr. Werner Görg. Zugleich werde in Wachstumsfeldern wie der betrieblichen Altersvorsorge und der betrieblichen Krankenversicherung eine „ganzheitliche Sicht auf den Kunden“ immer wichtiger.

Gothaer-Führung soll schlanker werden

„Daher haben Aufsichtsrat und Vorstand gemeinsam beschlossen, die Personenversicherer im Konzern unter eine einheitliche Leitung zu stellen und so auch gleichzeitig den Vorstand zu verschlanken“, so Görg.

Kurtenbach habe die Gothaer Kranken in den letzten Jahren in einem sehr schwierigen Marktumfeld „exzellent positioniert und sein unternehmerisches Geschick bewiesen“, lobt Dr. Roland Schulz, Aufsichtsratsvorsitzender der Gothaer.

Der Diplom-Kaufmann tritt bei der Gothaer Leben die Nachfolge von Dr. Helmut Hofmeier an, der sein Vorstandsmandat zum 30. September 2013 aus privaten Gründen niederlegt. Kurtenbach ist seit 2003 Mitglied der Vorstände des Gothaer Konzerns und seit März 2008 Vorstandsvorsitzender der Gothaer Kranken. (lk)

Foto: Gothaer

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.