Schutz vor Cyber-Attacken von Axa

Axa Corporate Solutions bringt für internationale Großunternehmen eine neue Police zur Deckung von IT- und Netzwerkrisiken auf den Markt. Die Police Cyber Sphere deckt in Kombination sowohl Eigenschäden als auch Haftpflichtansprüche Dritter und Cyberbetrug ab.

Schutz gegen Cyberbetrug: Axa bringt Police für Unternehmen.

Die Police Cyber Sphere soll Versicherungsschutz für Vermögensschäden inklusive Betriebsunterbrechungsschäden sowie Kosten bieten, die Unternehmen aufgrund der Beeinträchtigung von Daten oder durch Datenschutzverletzungen entstehen können.

Axa: Angriffe auf IT und Netzwerke von Unternehmen werden zunehmen

Jürgen Nief, Regional Commercial Manager bei Axa Corporate Solutions in Deutschland, sieht großes Potenzial für Cyber Sphere: „Die Angriffe auf IT und Netzwerke von Unternehmen werden sowohl in der Anzahl als auch in der Intensität noch weiter zunehmen. Dies kann gravierende Auswirkungen auf die Fortführung der relevanten Geschäftsprozesse und somit auf die Bilanz haben.“ Man sei daher froh, für diese Fälle einen „erstklassigen Versicherungsschutz“ bieten zu können, so Nief.

Als Anbieter von Risk Management-Lösungen stellt Axa nach eigenen Angaben zusätzlich eine neue Dienstleitung für die Analyse und Abwendung von Cyber-Risiken zur Verfügung. Die Risiko-Ingenieure der Axa Matrix Risk Consultants sollen mit Cyber@Risk den Kunden darin unterstützen, den Grad seiner technischen Gefährdung auszuwerten und so die notwendigen Präventionsmaßnahmen zu identifizieren.

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.