Anzeige
Anzeige
17. Februar 2014, 14:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Arag ruft Produktoffensive aus

Der Düsseldorfer Versicherungskonzern Arag hat eine Produktoffensive ausgerufen, die zahlreiche Sparten betrifft. Zu den Neuerungen gehören unter anderem ein Bauherren-Rechtsschutz, eine Multi-Risk-Versicherung sowie ein Pflege-Bahr-Tarif.

Arag ruft Produktoffensive aus

Die Arag ruft umfassende Veränderungen und Erweiterungen aus, die sechs verschiedene Produkte betreffen.

Das neue Rechtsschutzprodukt “Aktiv-Rechtsschutz Immobilie” richtet sich laut Arag an Vermieter, Eigentümer und Mieter und ist in den Tarifvarianten Basis, Komfort und Premium erhältlich.

Darüber hinaus gibt es ab sofort einen “Bauherren-Service”, der unter anderem eine Bonitätsprüfung von Handwerkern in allen drei Tarifvarianten beinhaltet. Zudem soll ein “Online-Forderungsmanagement” Vermiertern rechtliche Hilfestellung bei Mietnomaden oder dem Schutz gegen Mietausfall bieten.

Neue Multi-Risk-Police

Der neue “Existenz-Schutz” der Arag soll gegen die finanziellen Folgen einer Invalidität absichern, die durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall ausgelöst wird. Die Leistungen ließen sich individuell anpassen, teilt das Unternehmen mit. Nichtraucher sollen von Prämienvorteilen profitieren. Nach dem Unfall stellt der Versicherer dem Kunden einen persönlichen Reha-Manager zur Verfügung sowie diverse Hilfs- und Pflegeleistungen. Das Angebot richtet sich vor allem an Nicht-Berufstätige, Selbstständige und junge Familien.

Erweiterter Rund-um-Schutz

Weiter erklärt die Arag, dass sie das Gewerbeprodukt “Business Aktiv” überarbeitet habe. Demnach ist künftig das Online-Forderungsmanagement sowie die Bonitätsprüfung von potenziellen Kunden eingeschlossen. Neu sei auch die standardmäßige “erweitere Produkthaftung” etwa für Handwerker oder Händler. Darüber hinaus wurde die Deckungssumme bei der Betriebshaftpflicht erhöht. Die neue Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung soll den Einkommensausfall absichern, der durch einen Defekt an der technischen Infrastruktur entsteht.

Neuheiten bei betrieblicher Krankenversicherung und Pflege

In der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) hat die Arag Krankenversicherung die bereits bestehenden Bausteine Zahn und Vorsorge um eine Stationär-Variante ergänzt.

Neuerungen vermeldet der Versicherer auch im Bereich Pflege: Mit der “FörderPflege” verfügt nun auch die Arag über einen staatlich geförderten Pflege-Bahr-Tarif. Eine Gesundheitsprüfung ist bei diesem Tarif nicht erforderlich, bei der ebenfalls neuen Pflegezusatzversicherung “IndividualPflege” sei diese “stark vereinfacht”, so die Arag.

Neue Risikolebensversicherung

Ebenfalls neu ist die Risikolebensversicherung der Düsseldorfer. Diese sieht unter anderem eine vorgezogene Todesfallleistung vor: “Wird der Kunde mit der Diagnose einer unheilbaren, fortschreitenden Krankheit konfrontiert, erhält er die vereinbarte Versicherungssumme bereits zu Lebzeiten ausgezahlt”, heißt es. Dabei ist eine Ergänzung mit der überarbeiteten Berufs- und Erwerbsunfähigkeits-Zusatzversicherung möglich. (lk)

Foto: Arag

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Die Riester-Retter: Versicherer, Vermittler, Analysehäuser und Politik sind gefragt

Die Kritik an der Riester-Rente hält sich wacker. Branchenübergreifend wird die Existenz dieser Vorsorgeform immer wieder hinterfragt. Aber gerade in Zeiten von sinkenden Zinsen sollte Riester eigentlich hoch im Kurs stehen.

Gastbeitrag von Peter Schneider, Morgen & Morgen

mehr ...

Immobilien

“Weiter gute Voraussetzungen für Kapitalanleger”

Die vermietete Wohnung als Kapitalanlage steht bei Privatanlegern hoch im Kurs. Über die immense Nachfrage und wichtige Kriterien bei der Auswahl sprach Cash. mit Juliane Mann, Vorstand Vertrieb und Marketing der Project Immobilien Wohnen AG.

mehr ...

Investmentfonds

Ökoworld in Scale notiert

Die Ökoworld AG mit Sitz in Hilden ist neues Mitglied von Scale, dem neuen Index der Frankfurter Börse für kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...