18. Dezember 2014, 09:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Droht die “Nahles-Betriebsrente” ?

Bei einer Reform der Betriebsrente sollten die Chancen einer dringend notwendigen Weiterentwicklung genutzt werden. Eine Katastrophe wäre die Umsetzung der jetzigen Vorlage für Versicherer, die mit der Direktversicherung in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) noch einen der wenigen Wachstumsmärkte haben.

Die Weirich-Kolumne

Betriebsrente

“In dem Papier des Ministeriums zur Reform der Betriebsrente ist von Direktversicherungen gar nicht die Rede, was den Gesamtverband der Verrsicherungswirtschaft (GDV) auf die Palme bringt.”

Politiker schaffen sich gerne “semantische Denkmäler”. Der Juliusturm, eine Zitadelle in Berlin, in welcher der Reichsschatz aufbewahrt wurde, ist mit dem Namen des einstigen CSU-Bundesfinanzministers Fritz Schäffer verbunden.

Er hat es als einziger Finanzminister in der Nachkriegszeit geschafft, Guthaben anzusparen und eine antizyklische Haushaltspolitik der Vernunft zu demonstrieren. Die “Riester-Rente” erinnert an die Initiative des einstigen Arbeitsministers Walter Riester, private  Altersvorsorge mit gesetzlichen Anreizen zu verbinden.

Riester-Rente, Pflege-Bahr, Nahles-Betriebsrente?

Der junge, freidemokratische, bei der Bundestagswahl abgewählte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr steht für den “Pflege-Bahr“, die staatlich geförderte Pflegeversicherung.

Deutet man jüngste Signale aus dem Bundesarbeitsministerium richtig, so will sich die Ministerin Andrea Nahles, die ihre Durchschlagskraft mit der raschen Umsetzung der Rente mit 63 und der Mütterrente bewiesen hat, künftig mit einer Betriebsrentenreform verewigen.

bAV-Organisation in Tariffonds

Die betriebliche Altersversorgung  wird als zweite Säule des dreigliedrigen Altersvorsorgesystems in Deutschland vor allem auch deswegen eine stärkere Rolle als bisher spielen, weil angesichts der mit den fallenden Zinsen verbundenen Enteignung der Sparer attraktive Vorsorgeprodukte immer rarer werden.

So zukunftsweisend es ist, die betriebliche Altersvorsorge zu stärken, so problematisch sind die bisher bekanntgewordenen Vorstellungen. Arbeitgeber und Gewerkschaften sollen danach die Möglichkeit erhalten, die betriebliche Altersvorsorge in Tariffonds zu organisieren.

Seite zwei: Gefährdung gewachsener Strukturen

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Laubrinus: “Digitalisierung? Ja, bitte!”

Jörg Laubrinus, Vertriebscoach und Geschäftsführer der Mission Freiheit GmbH, sprach auf dem 2. Digital Day, veranstaltet von Cash., darüber, wie er sich der Digitalisierung stellen wollte. Pragmatisch, unterhaltsam und lebensnah schilderte der Unternehmer aus Leidenschaft, welche Gedanken ihn bewegt haben, was ihm widerfahren ist – und wie er seine Lösung gefunden hat. Der Vortrag als Film

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Steuerfalle Gemeinschaftskonto

Eheleute nehmen tagtäglich untereinander Vermögensverschiebungen vor. Ein Ehegatte zahlt beispielsweise den Kredit einer gemeinsam erworbenen, vermieteten Immobilie alleine ab oder nur ein Ehegatte nimmt Einzahlungen auf ein Gemeinschaftskonto vor. Kaum ein Ehegatte ist sich allerdings bewusst, dass z.B. die Auszahlung seiner Lebensversicherung oder des Gewinns aus einem Unternehmensverkauf auf ein Gemeinschaftskonto steuerlich gesehen eine Schenkung an den anderen Ehegatten darstellt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...