31. Januar 2014, 13:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rente ohne Garantiezins: Ergo zieht positive Vertriebsbilanz

Vor sechs Monaten startete die Ergo Versicherungsgruppe aus Düsseldorf eine Rentenpolice ohne durchgehenden Garantiezins. Mit der Resonanz im Vertrieb zeigt sich das Unternehmen überaus zufrieden.

Ergo zufrieden mit Rente ohne Garantiezins

Hauptsitz der Ergo Versicherungsgruppe in Düsseldorf.

Mehr als die Hälfte des Neuabsatzes bei eigenen Vermittlern und unabhängigen Maklern entfalle auf die neue Produktlinie “Ergo Rente”, erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber dem Anlegerportal “boerse-online.de”. Absolute Zahlen nannte der Sprecher demzufolge nicht. Über Banken würden die Produkte nicht angeboten.

Die “Ergo Rente” gibt es in den Varianten “Garantie” und “Chance”. Anders als eine klassische Lebensversicherung, die eine Verzinsung von mindestens 1,75 Prozent im Jahr zusichert, garantiert die “Ergo Rente Garantie” lediglich den Kapitalerhalt zum Ende der Ansparphase – und das auch nur, wenn die Vertragslaufzeit mindestens 15 Jahre beträgt.

Der Verzicht auf Sicherheit soll durch höhere Renditechancen in der Aktienanlage ausgeglichen werden. Bei der Variante Chance ist dieses Verhältnis noch stärker ausgeprägt.

Allianz: “Perspektive” erzielte Marktanteil von 16 Prozent

Auch der Lebensversicherer Allianz wurde zum Absatz seines neuartigen Altersvorsorgeprodukt “Perspektive” befragt, das parallel zum Ergo-Produkt auf den Markt kam. Eine Unternehmenssprecherin verwies demzufolge auf Angaben vom Oktober 2013, wonach 16 Prozent des Neugeschäfts der Allianz-Vertreter auf “Perspektive” entfielen.

Bei der neuen Allianz-Police handelt es sich im Kern um ein Klassik-Produkt. Zwar sollen auch hier Einbußen bei den Garantien mehr Rendite ermöglichen, allerdings wird die Garantie nicht über Fonds, sondern über das Sicherungsvermögen der Allianz sichergestellt. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...