Rente ohne Garantiezins: Ergo zieht positive Vertriebsbilanz

Vor sechs Monaten startete die Ergo Versicherungsgruppe aus Düsseldorf eine Rentenpolice ohne durchgehenden Garantiezins. Mit der Resonanz im Vertrieb zeigt sich das Unternehmen überaus zufrieden.

Hauptsitz der Ergo Versicherungsgruppe in Düsseldorf.

Mehr als die Hälfte des Neuabsatzes bei eigenen Vermittlern und unabhängigen Maklern entfalle auf die neue Produktlinie „Ergo Rente“, erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber dem Anlegerportal „boerse-online.de“. Absolute Zahlen nannte der Sprecher demzufolge nicht. Über Banken würden die Produkte nicht angeboten.

Die „Ergo Rente“ gibt es in den Varianten „Garantie“ und „Chance“. Anders als eine klassische Lebensversicherung, die eine Verzinsung von mindestens 1,75 Prozent im Jahr zusichert, garantiert die „Ergo Rente Garantie“ lediglich den Kapitalerhalt zum Ende der Ansparphase – und das auch nur, wenn die Vertragslaufzeit mindestens 15 Jahre beträgt.

Der Verzicht auf Sicherheit soll durch höhere Renditechancen in der Aktienanlage ausgeglichen werden. Bei der Variante Chance ist dieses Verhältnis noch stärker ausgeprägt.

Allianz: „Perspektive“ erzielte Marktanteil von 16 Prozent

Auch der Lebensversicherer Allianz wurde zum Absatz seines neuartigen Altersvorsorgeprodukt „Perspektive“ befragt, das parallel zum Ergo-Produkt auf den Markt kam. Eine Unternehmenssprecherin verwies demzufolge auf Angaben vom Oktober 2013, wonach 16 Prozent des Neugeschäfts der Allianz-Vertreter auf „Perspektive“ entfielen.

Bei der neuen Allianz-Police handelt es sich im Kern um ein Klassik-Produkt. Zwar sollen auch hier Einbußen bei den Garantien mehr Rendite ermöglichen, allerdings wird die Garantie nicht über Fonds, sondern über das Sicherungsvermögen der Allianz sichergestellt. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.