Ganzheitliche Generationen-Beratung: Lebenswerk schützen

Ich empfehle KollegInnen, als Entscheidungshelfer zu agieren und Kunden Beispiele aufzuzeigen, wie Vermögen steueroptimiert für das eigene Alter angelegt aber auch in die nächste Generation vererbt werden kann, ohne es aus der Hand zu geben. Durch rechtzeitige Vermögensübertragung können bei Wohlhabenden oder Kinderlosen hohe Erbschaftssteuerabgaben vermieden werden.

Ein weiteres Thema für alle Generationen, jedoch insbesondere der Generation „Silver Ager“, ist das Papierchaos der Verträge. Wer kennt es nicht? Die Unterlagen sind weder sortiert noch gibt es eine Übersicht.

[article_line tag=“vollmachten“]

Tag X – was dann?

Die Angehörigen sind am Tag X, wenn sie unter Schock stehen, schlichtweg überfordert, die aktuellen Dokumente zusammen zu suchen.  Neben der Patientenverfügung, der Vorsorge- und Betreuungsvollmacht ist es auch wichtig, dass alle bestehenden Versicherungsverträge stets verfügbar und übersichtlich dargestellt sind.

Natürlich sollten die Bezugsberechtigungen im Todesfall auf den derzeitigen Partner lauten. Manch ein Erbe hatte schon das Nachsehen, weil der ihm eigentlich zustehende Nachlass einem früheren Partner zufloss. Warum nicht gleich den Finanzmakler beauftragen, einen aktuellen digitalen Versicherungsordner mit allen Finanzunterlagen gegen einen kleinen monatlichen Obolus zu führen? Mit wenigen Mausklicks stehen dem Mandanten und den bevollmächtigen Angehörigen alle wichtigen Informationen zur Verfügung.

Seite drei: Generation 50plus: Orientierung benötigt

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.