Laufende Verzinsung: Ergo verabschiedet sich von der Drei

Die Ergo Lebensversicherung zollt der schlechten Zinslage am Kapitalmarkt Tribut: Für Ergo-Leben-Kunden sinkt die laufende Verzinsung im kommenden Jahr um 0,5 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent. Kunden der Ergo-Tochter Victoria müssen einen gleich hohen Abschlag auf künftig 2,5 Prozent hinnehmen – damit bilden die beiden Ergo-Gesellschaften das Schlusslicht der Branche.

Hauptsitz der Ergo Versicherungsgruppe in Düsseldorf.

Bislang haben erst drei weitere Gesellschaften eine laufende Verzinsung von unter drei Prozent deklariert: Condor Leben (2,90 Prozent), Zurich Deutscher Herold (2,80 Prozent) sowie die SV Sparkassenversicherung (2,75 Prozent).

Branchenwert sinkt von 3,4 auf 3,2 Prozent

Im Durchschnitt liegt die laufende Verzinsung bei den 42 Lebensversicherern, die ihre Zins-Deklaration bis 19. Dezember mitgeteilt haben, bei knapp 3,2 Prozent – ein Minus von etwa 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zu 2014. Dies entspricht genau den Werten, die der Ergo Konzern bereits vor einigen Tagen für seine Direktversicherungstochter Ergo Direkt bekanntgeben hatte (2015: 3,2 Prozent, 2014: 3,4 Prozent).

[article_line]

Gesamtverzinsung bei Ergo Leben noch knapp über drei Prozent

Die Ergo Versicherungsgruppe in Düsseldorf betont, dass die künftige Gesamtverzinsung (inklusive Schlussüberschussbeteiligung und der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven) für Kunden der Ergo Leben bei 3,05 Prozent (2014: 3,55 Prozent) liegt; bei der Victoria, die kein Neugeschäft mehr betreibt, sind es 2,85 Prozent (2014: 3,35).

Seite zwei: „Sicherheit der Leistungen hat höchste Priorität“

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.