Anzeige
27. August 2014, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratungstool: BCA bringt Kfz-Vergleichsrechner

Der Oberurseler Maklerpool BCA hat sein hauseigenes Dienstleistungsportal “Business plus” um ein Servicetool erweitert. Der Kfz-Vergleichsrechner “Nafi” steht ab sofort den BCA-Partnern kostenfrei zur Verfügung.

BCA startet Kfz-Vergleichsrechner

Der neue Kfz-Vergleichsrechner soll BCA-Partnern beim Kfz-Jahresendgeschäft 2014 bestmöglich unterstützen.

Durch das neue Beratungstool sollen laut BCA pünktlich zum Kfz-Jahresendgeschäft 2014 alle Partner des Maklerpools über die bestmögliche Option verfügen, die jeweils attraktivsten Versicherungstarife noch einfacher, schneller und kundenfreundlicher darstellen und vermitteln zu können. Das Beratungstool ist eine Entwicklung des Anbieters von Softwarelösungen Nafi aus Höxter.

Große Fahrzeugauswahl

“Wir haben uns nach intensiver Begutachtung für nicht weniger als das Flaggschiff unter den Kfz-Vergleichsrechnern entschieden. Mit Nafi als Dienstleistungspartner wird sich das Serviceangebot im Bereich der Kraftfahrtversicherung nachhaltig verbessern”, erläutert Marcus Stephan, Leiter Versicherungen beim Maklerpool.

So ermögliche der neue Vergleichsrechner nicht nur die Auswahl zwischen Basis-, Standard- oder Komfort-Policen, sondern darüber hinaus auch die Einbindung individueller Kundenwünsche in die Vergleichsrechnung. Der Tarifrechner berücksichtigt laut BCA zudem eine insgesamt umfängliche Fahrzeugauswahl, so dass sich nicht nur für PKWs, sondern gleich für eine ganze Reihe weiterer Wagniskennziffern, wie zum Beispiel Lastkraftwagen, Quads oder landwirtschaftliche Zugmaschinen tagesaktuelle Tarifvergleiche erstellen lassen.

Automatische Beratungsdokumentation

“Im Rahmen von Kundenberatungen sind selbstverständlich unmittelbare Online-Abschlüsse möglich. Die notwendige eVB kann für alle berechenbaren Gesellschaften sofort erstellt werden“, so BCA-Experte Stephan. Zusätzlich werde der komplette Beratungsprozess automatisch im Hintergrund protokolliert und dokumentiert.

Innerhalb des Supports des Vergleichsrechners wird laut BCA zudem jeglicher mit einer Kfz-Police in Zusammenhang stehender Schriftverkehr vom jeweiligen Versicherer automatisiert in das Programm und zu Händen der verantwortlichen Partner eingespielt.

Zusätzlich zur Verwendung im Rahmen der BCA-Software “Business plus” können Partner des Maklerpools das Tool auf ihrer eigenen Homepages integrieren. “Das Geschäft wird in beiden Fällen direkt dem BCA-Partner zugeordnet. Die Abrechnung erfolgt gewohnt zuverlässig über unser Haus”, erklärt Stephan. Auf dem hauseigenen Videoportal “BCA-Onlive” hat der Maklerpool eine Video-Einweisung eingestellt. (jb)

 

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Tolle Aktion von Blau Direkt.

    Kommentar von Alexander — 2. September 2014 @ 20:41

  2. Meine Erfahrungen mit Blau direkt sind negativ. Herr Pradetto weigert sich seit über einem Jahr die nicht erfolgen Courtageabrechnungen zu liefen und ein Online-Zugang zu noch bestehenden Verträgen wird auch nicht gewährleistet. Herr P. redet viel über Transparenz, leistet diese aber nicht. Ich werde wohl seiner Aufforderung zur Klage folgen müssen. Dieser Pool ist für Makler nicht zu empfehlen. Eberhard Stopp Rochlitz 02.09.2014

    Kommentar von Eberhard Stopp — 2. September 2014 @ 13:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...