27. August 2014, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratungstool: BCA bringt Kfz-Vergleichsrechner

Der Oberurseler Maklerpool BCA hat sein hauseigenes Dienstleistungsportal “Business plus” um ein Servicetool erweitert. Der Kfz-Vergleichsrechner “Nafi” steht ab sofort den BCA-Partnern kostenfrei zur Verfügung.

BCA startet Kfz-Vergleichsrechner

Der neue Kfz-Vergleichsrechner soll BCA-Partnern beim Kfz-Jahresendgeschäft 2014 bestmöglich unterstützen.

Durch das neue Beratungstool sollen laut BCA pünktlich zum Kfz-Jahresendgeschäft 2014 alle Partner des Maklerpools über die bestmögliche Option verfügen, die jeweils attraktivsten Versicherungstarife noch einfacher, schneller und kundenfreundlicher darstellen und vermitteln zu können. Das Beratungstool ist eine Entwicklung des Anbieters von Softwarelösungen Nafi aus Höxter.

Große Fahrzeugauswahl

“Wir haben uns nach intensiver Begutachtung für nicht weniger als das Flaggschiff unter den Kfz-Vergleichsrechnern entschieden. Mit Nafi als Dienstleistungspartner wird sich das Serviceangebot im Bereich der Kraftfahrtversicherung nachhaltig verbessern”, erläutert Marcus Stephan, Leiter Versicherungen beim Maklerpool.

So ermögliche der neue Vergleichsrechner nicht nur die Auswahl zwischen Basis-, Standard- oder Komfort-Policen, sondern darüber hinaus auch die Einbindung individueller Kundenwünsche in die Vergleichsrechnung. Der Tarifrechner berücksichtigt laut BCA zudem eine insgesamt umfängliche Fahrzeugauswahl, so dass sich nicht nur für PKWs, sondern gleich für eine ganze Reihe weiterer Wagniskennziffern, wie zum Beispiel Lastkraftwagen, Quads oder landwirtschaftliche Zugmaschinen tagesaktuelle Tarifvergleiche erstellen lassen.

Automatische Beratungsdokumentation

“Im Rahmen von Kundenberatungen sind selbstverständlich unmittelbare Online-Abschlüsse möglich. Die notwendige eVB kann für alle berechenbaren Gesellschaften sofort erstellt werden“, so BCA-Experte Stephan. Zusätzlich werde der komplette Beratungsprozess automatisch im Hintergrund protokolliert und dokumentiert.

Innerhalb des Supports des Vergleichsrechners wird laut BCA zudem jeglicher mit einer Kfz-Police in Zusammenhang stehender Schriftverkehr vom jeweiligen Versicherer automatisiert in das Programm und zu Händen der verantwortlichen Partner eingespielt.

Zusätzlich zur Verwendung im Rahmen der BCA-Software “Business plus” können Partner des Maklerpools das Tool auf ihrer eigenen Homepages integrieren. “Das Geschäft wird in beiden Fällen direkt dem BCA-Partner zugeordnet. Die Abrechnung erfolgt gewohnt zuverlässig über unser Haus”, erklärt Stephan. Auf dem hauseigenen Videoportal “BCA-Onlive” hat der Maklerpool eine Video-Einweisung eingestellt. (jb)

 

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Tolle Aktion von Blau Direkt.

    Kommentar von Alexander — 2. September 2014 @ 20:41

  2. Meine Erfahrungen mit Blau direkt sind negativ. Herr Pradetto weigert sich seit über einem Jahr die nicht erfolgen Courtageabrechnungen zu liefen und ein Online-Zugang zu noch bestehenden Verträgen wird auch nicht gewährleistet. Herr P. redet viel über Transparenz, leistet diese aber nicht. Ich werde wohl seiner Aufforderung zur Klage folgen müssen. Dieser Pool ist für Makler nicht zu empfehlen. Eberhard Stopp Rochlitz 02.09.2014

    Kommentar von Eberhard Stopp — 2. September 2014 @ 13:05

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Reform des Wohnungseigentumsgesetzes: Das sind die Änderungen

Im Herbst 2020 wird voraussichtlich die Reform des Wohnungseignetumsgesetzes (WEG) mit wesentlichen Änderungen in Kraft treten. Dr. Christian Waigel, Waigel Rechtsanwälte, hat die zum Teil erheblichen Änderungen für Eigentümer zusammengefasst.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard: Philippinische Behörden erwarten lange Ermittlungen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard werden die Ermittlungen auf den Philippinen den Justizbehörden zufolge monatelang dauern. Die zuständige Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLC) der Regierung in Manila überprüfe im Zusammenhang mit dem Skandal mittlerweile 50 Menschen und Organisationen, sagte AMLC-Direktor Mel Racela der Deutschen Presse-Agentur. “Wir werden jeden Stein umdrehen.”

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...