Anzeige
Anzeige
13. Juni 2014, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV: Niedrigzins beflügelt Trend zu fondsgebundenen Produkten

Die Niedrigzinsphase macht auch vor der betrieblichen Altersversorgung (bAV) nicht halt: Während die R+V Versicherung im Geschäft mit Betriebsrenten auch weiterhin auf Produkte mit langfristigen Garantien setzt, vollzieht die Branche verstärkt den Schwenk zu fondsbasierten Lösungen.

R+V Versicherung

Rüdiger Bach, R+V-Gruppe: “Mit unserem klaren Bekenntnis zu langfristigen Garantieprodukten unterscheiden wir uns von vielen Anbietern, die verstärkt auf Produkte mit geringerer Garantie setzen.”

Rüdiger Bach ist für einen Wiesbadener Versicherungskonzern tätig, der zu den fünftgrößten bAV-Bestandsverwaltern in Deutschland gehört – der R+V-Gruppe. Er kennt den bAV-Markt in- und auswendig.

Die betriebliche Altersversorgung habe ihn während seiner gesamten beruflichen Entwicklung begleitet, sagt er. Vor zehn Jahren trat der Diplom-Betriebswirt als Direktor in die R+V Lebensversicherung ein. Heute leitet er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld der betrieblichen Altersversorgung.

Mit dem Erreichten zeigt sich Bach überaus zufrieden: Seit 2004 haben sich die Beitragseinnahmen des Versicherers im Bereich bAV von knapp 500 Millionen Euro auf rund 1,4 Milliarden Euro im Jahr 2012 beinahe verdreifacht.

Im Neugeschäft 2012 konnten die Wiesbadener um satte 13 Prozent auf rund 326 Millionen Euro im Vergleich zu 2011 zulegen. Allerdings stellt sich das Wachstum innerhalb der Gruppe sehr uneinheitlich dar.

Führender Anbieter von Branchenversorgungswerken

Laut dem Branchendienst map-report wuchsen die R+V Leben, die R+V Pensionskasse, der R+V Pensionsfonds sowie der Chemie Pensionsfonds zusammen um 13,5 Prozent auf rund 318 Millionen Euro. Das deutlich geringere bAV-Neugeschäftsvolumen der beiden R+V-Töchter Condor Lebensversicherung, deren Vorstand Bach angehört, sowie Optima Pensionskasse sank hingegen um insgesamt 2,3 Prozent auf 8,3 Millionen Euro.

Von derlei Zahlenarithmethik gibt sich die R+V allerdings unbeeindruckt: Als einer der führenden Anbieter von Branchenversorgungswerken baue die R+V ihre starke Position von Jahr zu Jahr weiter aus, erklärte das Unternehmen anlässlich seiner Bilanzpressekonferenz im April.

Klares Bekenntnis zu langfristigen Garantieprodukten

“Für Unternehmen spielen in den betrieblichen Versorgungswerken Garantien und die Verlässlichkeit der Versicherungspartner eine zentrale Rolle”, beschreibt Bach sein Erfolgskonzept. “Mit unserem klaren Bekenntnis zu langfristigen Garantieprodukten unterscheiden wir uns von vielen anderen Anbietern, die verstärkt auf Produkte mit geringerer Garantie setzen.”

Dadurch baue man zusätzlich zum Kernsegment, den klein- und mittelständischen Unternehmen, auch die Marktposition bei großen Unternehmen aus, ergänzt Bach. “Das gelingt uns in den letzten Jahren immer erfolgreicher – auch in Zeiten von Niedrigzinsphasen.”

Seite zwei: Fondslösungen im Kommen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...