Versicherungsmakler steigern Marktanteile

Achtungserfolg für Versicherungsmakler: Jeder vierte neu abgeschlossene Vertrag (25,6 Prozent) in der Lebensversicherung erfolgte 2012 über einen Makler. Vier Jahre zuvor traf dies nur auf rund jeden fünften Vertrag (18,8 Prozent) zu. Dies ergaben jüngste Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

„Vor allem bei beratungsintensiven Produkten wie zum Beispiel bei der Berufsunfähigkeitsversicherung bevorzugen die Kunden den persönlichen Kontakt“, kommentiert der GDV.

Rund ein Drittel (32 Prozent) des Neugeschäfts in der Lebensversicherung von 2012 entfiel auf Mehrfirmenvermittler (siehe Tabelle). In dieser Kategorie fasst der GDV Makler und Mehrfachvertreter zusammen. Binnen vier Jahre wuchs deren Anteil am Vertriebswegemix um vier Prozentpunkte (2008: 28 Prozent).

Leichte Zuwächse erzielte der Direktvertrieb

Der Großteil des Leben-Neugeschäfts wird weiterhin von Einfirmenvermittler bestritten. Sie erreichten 2012 einen Marktanteil von rund 44 Prozent. Dabei zeigt sich, dass deren Anteil am Gesamtvertrieb über die Jahre relativ konstant geblieben ist. Leichte Zuwächse erzielte der Direktvertrieb, Einbußen musste hingegen der Bankvertrieb hinnehmen.

Anteile der Vertriebswege am Neugeschäft in der Lebensversicherung. Quelle: GDV

[article_line]

In der privaten Krankenversicherung (PKV) konnten die Makler ihren Anteil zwischen 2008 und 2012 von 26,5 Prozent auf 32,3 Prozent steigern. Zählt man die Mehrfachvertreter hinzu, erreichten die Mehrfirmenvermittler einen Anteil von 35,7 Prozent am PKV-Neugeschäft in 2012 (siehe Grafik).

Persönlicher Kontakt bei beratungsintensive Produkten erwünscht

„Vor allem bei beratungsintensiven Produkten wie zum Beispiel bei der Berufsunfähigkeitsversicherung bevorzugen die Kunden den persönlichen Kontakt“, kommentiert der GDV die veröffentlichten Zahlen. Das zeige die Statistik der Vertriebswege „durch alle Sparten gleichmäßig“, so der GDV weiter. Nur bei wenigen Produkten – beispielsweise der Kfz-Versicherung – komme dem Vertrieb über das Internet größere Bedeutung zu. (lk)

Foto: Shutterstock

Versicherungskunden stehen viele Wege offen, um eine Versicherung abzuschließen: Neben dem klassischen Versicherungsvertreter kann er sich auch an Makler oder Banken wenden oder eine Versicherung im Internet abschließen. Quelle: GDV
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.