Axa Deutschland beruft Daucourt in den Vorstand

Die deutsche Niederlassung des französischen Versicherungskonzerns Axa hat Thierry Daucourt (53) in ihren Vorstand berufen. Daucourt soll ab 1. Juli das Sach- und Haftpflichtgeschäft mit Industrie- und Firmenkunden (P&C Commercial) verantworten, das bisher von Finanz-Vorstand Etienne Bouas-Laurent kommissarisch geleitet wurde.

Von 2013 bis heute war Thierry Daucourt Chief Operating Officer (COO) bei XL Insurance International P&C in Zürich.

Wie das Unternehmen am Mittwoch in Köln mitteilte, startete Daucourt seine Karriere 1982 bei den Winterthur-Versicherungen. 1996 wechselte er zur Zurich Insurance Group (Zürich), ehe er 1998 zur Chubb Insurance Company of Europe SA ging, wo er in verschiedenen führenden Positionen tätig war. Von 2013 bis heute war Daucourt Chief Operating Officer (COO) bei XL Insurance International P&C in Zürich.

Axa-Deutschland-Chef Buberl erhofft sich neuen Schwung für den P&C-Bereich

„Wir freuen uns, mit Thierry Daucourt einen ausgezeichneten Kenner der Versicherungsbranche und des deutschen Marktes gewonnen zu haben“, sagte Dr. Thomas Buberl, Vorstandsvorsitzender der Axa Deutschland. „Insbesondere mit seiner hervorragenden Expertise im P&C-Bereich wird er unser Unternehmen als einen der größten und anerkannten deutschen Industrie- und Firmenversicherer weiter profitabel ausbauen.“

[article_line]

Die Aufsichtsbehörde Bafin muss der Personalie noch zustimmen. (lk)

Foto: Axa

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.