Ergo Direkt berät über WhatsApp

Der Direktversicherer Ergo Direkt berät Verbraucher ab sofort über den mobilen Chat-Dienst WhatsApp zu Produkten und Services. Der Datenschutz sei gewährleistet, betonte das Unternehmen. So erhalte der Nutzer beim erstmaligen Kontakt eine Datenschutzerklärung, der er zustimmen müsse.

Ergo versichert, dass man die über WhatsApp übermittelten Daten nicht speichere. Dies gelte auch für die Telefonnummer der Nutzer.

WhatsApp-Nutzer können ihre Fragen unter der Rufnummer 0172 101 99 66 an Ergo Direkt übermitteln. Das Unternehmen bearbeite die Anfragen in der Zeit von montags bis freitags von 7 bis 21 Uhr und samstags von 7 bis 13 Uhr, erklärte der Düsseldorfer Mutterkonzern Ergo am Mittwoch. Anfragen, die außerhalb dieser Zeiten eingingen, würden am nächsten Werktag bearbeitet.

Ergo will keine Daten speichern

Dabei könnten Nutzer neben Textnachrichten auch Bilder und Sprachnachrichten via WhatsApp verschicken. Telefonieren sei hingegen derzeit nicht möglich, so Ergo.

[article_line]

Nutzer, die auf Basis von personenbezogenen Daten ein Angebot anfordern wollen, leite das Unternehmen in den geschützten Livechat weiter. Dabei betont Ergo, dass die über WhatsApp übermittelten Daten nicht gespeichert würden. Dies gelte auch für die Telefonnummer der Nutzer.

Nach Angaben von WhatsApp nutzten 32 Millionen Deutsche den Dienst regelmäßig. Das Unternehmen sei damit Marktführer unter den mobilen Chat-Anbietern. Seit 2014 gehört WhatsApp zu Facebook. (lk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.