Anzeige
18. Juni 2015, 16:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeversicherung: Württembergische lanciert zwei neue Branchenlösungen

Die Württembergische Versicherung hat zwei neue Gewerbepolicen auf den Markt gebracht. Während sich die “Genuss-Police” insbesondere an Hotel- und Gaststättenbetreiber richtet, soll die “Wellness&Gesundheit-Police” potenzielle Neukunden aus der Gesundheitswirtschaft ansprechen.

Gewerbeversicherung: Württembergische lanciert zwei neue Branchenlösungen

Im Rahmen der neuen Wellness&Gesundheit-Police ist bei Apotheken unter anderem der Verderb von Arzneimitteln aufgrund ausgefallener Kühlung eingeschlossen.

Beide Lösungskonzepte basieren auf einem Bausteinsystem, das aus einer Inhalts-, Ertragsausfall- und Gebäudeversicherung sowie einer Haftpflichtversicherung besteht.

Die Deckungen, die im Rahmen der Genuss-Police angeboten werden, sind speziell auf die Anforderungen von Hotel- und Gaststättenbetreibern, Bäckereien, Metzgereien sowie den Lebensmittel- und Getränkehandel zugeschnitten. So kommt etwa der Baustein Inhaltsversicherung unter anderem für Schäden auf, die an der Betriebseinrichtung sowie an Waren und Vorräten entstehen – beispielsweise infolge von Einbruchdiebstahl oder Feuer. Mitversichert sind dabei auch das Eigentum von Gästen oder der Verderb von Kühl- und Gefriergut.

Wellness&Gesundheit verspricht “für jede Betriebsart spezielle Leistungen”

Beim Schwester-Produkt Wellness&Gesundheit ist die Zielgruppe noch deutlich breiter gefasst: Das Stuttgarter Unternehmen nennt hier Heilpraktiker, Psychologen, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Ernährungs- und Gesundheitsberater, Pflegedienste, Apotheker, Inhaber von Studios für Kosmetik, Maniküre, Fußpflege und Haarpflege, Inhaber von Fitness- und Sportstudios, Saunabetrieben und Sonnenstudios sowie selbstständige Fitnesstrainer.

Dabei hebt die Württembergische hervor, dass Wellness&Gesundheit aufgrund der unterschiedlichen Branchenanforderungen für jede Betriebsart spezielle Leistungen vorsehe. So ist etwa bei Fitness-Studios der Inhalt von Kundenschließfächern und Spinden mitversichert, während bei Apotheken beispielsweise der Verderb von Arzneimitteln aufgrund ausgefallener Kühlung eingeschlossen ist. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...