gut beraten: Vermittler bevorzugen Präsenzveranstaltungen

Ein Großteil der Weiterbildungspunkte, die Vermittler im Rahmen der Initiative „gut beraten“ sammeln, werden in Präsenzschulungen erworben. Inhaltlich steht für die Vermittler die Stärkung der Fachkompetenz im Vordergrund.

Die an der „gut beraten“-Initiative teilnehmenden Vermittler favorisieren als Lernform bei ihren Weiterbildungsmaßnahmen Präsenzveranstaltungen.

Wie aus der Statistik zum 3. Quartal 2015 der Brancheninitiative „gut beraten“ hervorgeht, favorisieren die teilnehmenden Versicherungsvemittler als Lernform bei ihren Weiterbildungsmaßnahmen Präsenzveranstaltungen: Mit 81.796 Teilnahmen liegt deren Anteil an allen von der Initiative anerkannten Weiterbildungsformen bei 66 Prozent.

Auf Rang zwei der Lernform liegt das selbstgesteuerte E-Learning mit 22 Prozent (26.789 Teilnahmen). Andere Weiterbildungsformen werden weitaus weniger nachgefragt: Gesteuertes E-Learning (fünf Prozent/5.959 Teilnahmen), Einzeltraining (vier Prozent/4.741 Teilnahmen), Blended Learning (drei Prozent/3.907 Teilnahmen).

Fachkompetenz im Vordergrund

Inhaltlich legen die teilnehmenden Vermittler der Statistik zufolge den größten Wert auf die Verbesserung der Fachkompetenz. So vermittelten 79 Prozent der dokumentierten Weiterbildungsmaßnahmen Fachwissen und fachbezogene Fertigkeiten.

Nach Angaben der Initiative geht es in diesen Veranstaltungen beispielsweise um die Weiterbildung zu aktuellen gesetzlichen Veränderungen oder zu Neuerungen in der Produktwelt. Auch Produktspezifika kennen zu lernen und zu verstehen, um diese bei Bedarf sachgerecht vermitteln zu können, seien mögliche Inhalte.

[article_line]

Geringer nachgefragt werden mit 21 Prozent indes Weiterbildungsinhalte zur Stärkung der Beratungskompetenz. Inhaltlich sollen diese Veranstaltungen die verständliche Darstellung komplexer Sachverhalte, der Umgang mit Kundenbeschwerden oder die Planung und Steuerung der Beratungsprozesse vermitteln.

Nach Angaben der Initiative lag die Zahl der „gut beraten“-Weiterbildungskonten in der Datenbank Ende September 2015 bei 110.735. Bis zum Ende des 3. Quartals wurden demnach 6.090.909 Weiterbildungspunkte erfasst und dokumentiert. Das entspricht einem Zuwachs von fast 1,04 Millionen Weiterbildungspunkten innerhalb dieses Quartals. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.