3. August 2015, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge mit Indizes: Geteiltes Maklerecho

Indexpolicen gelten als echte Alternative zu klassischen Garantieprodukten und werden von immer mehr Versicherern in allen Schichten der Altersvorsorge angeboten. Allerdings äußern Makler Zweifel, ob die Produkte auch im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) sinnvoll zu betreuen sind.

Indexpolicen

Im Gegensatz zu bisher angebotenen Fondspolicen seien Indexpolicen verhältnismäßig leicht zu verstehen, da sich deren Wertentwicklung am jeweils hinterlegten Index orientiere.

Bei der Indexpolice kann der Versicherte jährlich zwischen einer klassischen Überschussbeteiligung oder der Partizipation an einem Aktienindex – in manchen Fällen auch an einem Mix aus mehreren Indizes – entscheiden.

Die meisten Gesellschaften orientieren sich bei der Renditeerfassung am Euro Stoxx 50. Hier partizipiert der Kunde an der Kursentwicklung der 50 führenden Unternehmen im Euroraum.

Auswahl zwischen sechs Aktienindizes

Nur beim Volkswohl Bund aus Dortmund besteht die Möglichkeit, sich entweder für den Dax oder den Euro Stoxx 50 zu entscheiden. Ein bisschen von allem und noch mehr bietet der Kölner Lebensversicherer HDI mit seiner Indexpolice TwoTrust Selekt.

Hier steht Versicherten, die sich für die Aktien-Partizipation entscheiden, ein Mix aus derzeit sechs internationalen Aktienindizes zur Verfügung. Im Korb befanden sich zum Stichtag 1. Juni 2015 neben dem Dax (11,6 Prozent) und dem Euro-Stoxx-50 (12,4 Prozent) auch der US-Index S&P 500 (20,9 Prozent), der japanische Nikkei 225 (14,5 Prozent), der britische FTSE 100 (21,1 Prozent) sowie der Schweizer SMI (19,4 Prozent).

Die breite Streuung im Rahmen des Indexportfolios MultiSelekt-Konzept dient laut HDI dazu, die Abhängigkeit von der Entwicklung eines einzelnen Indexes zu verringern. Zudem erhöhe sich durch die Streuung die langfristige Renditechance für den Kunden.

Seite zwei: Indexpolice in allen Schichten

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Preisstudie: Bei Neubauten geht’s noch weiter aufwärts

Die Nachfrage nach Kaufimmobilien ist weiter hoch. Immoscout24 hat auch dieses Jahr wieder eine Erhebung der Neubau-Kaufpreise für die deutschen Metropolen durchgeführt – erstmals auch für Leipzig, Dresden und Bremen. Die „Neubau-Kauf-Maps” zeigen neben den Preisentwicklungen für Neubau-Eigentumswohnungen auch die Entwicklung des Neubau-Häusermarktes der jeweiligen Umgebung. Leipzig sticht sowohl bei Eigentumswohnungen als auch bei Häusern hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Die zehn wichtigsten Argumente für Schwellenländeraktien

Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der «Top-down- (Währung) als auch auf der «Bottom-up»-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine «Rückkehr zum Mittelwert».

mehr ...

Berater

BCA-Chef: “Die Zahl der Pools wird sich weiter verringern”

BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann über die Folgen von Regulierung und Digitalisierung für Vermittler, hohe Investitionskosten im IT-Bereich und die Konsolidierung der Pool-Branche.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Rufschädigung über das Netz: Letzter Ausweg Google

Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Tae Joung Kim, SBS Legal

mehr ...