Anzeige
3. August 2015, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge mit Indizes: Geteiltes Maklerecho

Indexpolicen gelten als echte Alternative zu klassischen Garantieprodukten und werden von immer mehr Versicherern in allen Schichten der Altersvorsorge angeboten. Allerdings äußern Makler Zweifel, ob die Produkte auch im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) sinnvoll zu betreuen sind.

Indexpolicen

Im Gegensatz zu bisher angebotenen Fondspolicen seien Indexpolicen verhältnismäßig leicht zu verstehen, da sich deren Wertentwicklung am jeweils hinterlegten Index orientiere.

Bei der Indexpolice kann der Versicherte jährlich zwischen einer klassischen Überschussbeteiligung oder der Partizipation an einem Aktienindex – in manchen Fällen auch an einem Mix aus mehreren Indizes – entscheiden.

Die meisten Gesellschaften orientieren sich bei der Renditeerfassung am Euro Stoxx 50. Hier partizipiert der Kunde an der Kursentwicklung der 50 führenden Unternehmen im Euroraum.

Auswahl zwischen sechs Aktienindizes

Nur beim Volkswohl Bund aus Dortmund besteht die Möglichkeit, sich entweder für den Dax oder den Euro Stoxx 50 zu entscheiden. Ein bisschen von allem und noch mehr bietet der Kölner Lebensversicherer HDI mit seiner Indexpolice TwoTrust Selekt.

Hier steht Versicherten, die sich für die Aktien-Partizipation entscheiden, ein Mix aus derzeit sechs internationalen Aktienindizes zur Verfügung. Im Korb befanden sich zum Stichtag 1. Juni 2015 neben dem Dax (11,6 Prozent) und dem Euro-Stoxx-50 (12,4 Prozent) auch der US-Index S&P 500 (20,9 Prozent), der japanische Nikkei 225 (14,5 Prozent), der britische FTSE 100 (21,1 Prozent) sowie der Schweizer SMI (19,4 Prozent).

Die breite Streuung im Rahmen des Indexportfolios MultiSelekt-Konzept dient laut HDI dazu, die Abhängigkeit von der Entwicklung eines einzelnen Indexes zu verringern. Zudem erhöhe sich durch die Streuung die langfristige Renditechance für den Kunden.

Seite zwei: Indexpolice in allen Schichten

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

LV-Zweitmarkt: Netfonds und Winninger kooperieren

Der Maklerpool Netfonds arbeitet ab sofort mit der Winninger AG beim Ankauf von Lebensversicherungen zusammen. Winninger kauft nach eigenen Angaben nahezu alle Policen mit einem Mindestrückkaufswert von 10.000 Euro und einer Mindestrestlaufzeit von drei Jahren.

mehr ...

Immobilien

Immobilienrente: Raus aus der Nische

Immobilienverrentungsmodelle fristen in Deutschland bislang ein Nischendasein. Das ist bedauerlich, denn es sei “unbestreitbar, dass die Alterseinkünfte bei alten Immobilieneigentümern häufig ein großes Problem darstellen” und eine Immobilienrente Abhilfe schaffen könne, so das DIA.

mehr ...

Investmentfonds

T. Rowe ist skeptisch aufgrund niedriger Volatilität

In den vergangenen Wochen und Monaten bewegten sich die Aktienmärkte in den Vereinigten Staaten kaum. Viele Anleger sind über die Ruhe vielleicht sogar erfreut. Allerdings könnte die Volatilität auf mittlere Sicht wieder anziehen.

mehr ...

Berater

VÖB: “Regulatorik ist verzettelt und teuer”

Laut Dr. Johannes-Jörg Riegler, Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, fehlt bei der europäischen Bankenregulierung das Gesamtkonzept. Zudem machten es die hohen Regulierungskosten für Banken immer schwieriger, Geld zu verdienen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity erwirbt Objekt in Bensheim

Der Asset Manager Publity AG aus Leipzig meldet den Erwerb seines 585. Objekts: Eine gemischt genutzte Value-Add-Immobilie mit 15.000 Quadratmetern Mietfläche in Bensheim im Regierungsbezirk Darmstadt.

mehr ...

Recht

IVD fordert Sachkundenachweis für Immobilienmakler

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass sich der Bundestag zügig für Berufszulassungsregelungen für Makler entscheidet. Durch den Sachkundenachweis sollen Fehler in der Beratung vermieden werden.

mehr ...