Anzeige
23. Oktober 2015, 19:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsbranche im digitalen Umbruch

Die Versicherungsbranche in Deutschland muss schnell dazulernen: Ihre Lehrmeister heißen nicht nur Google und Facebook, sondern kommen häufig als einfache Kunden daher, die nach verständlichen und individualisierten Problemlösungen suchen.

Versicherungsbranche im digitalen Umbruch

Die zunehmende Komplexität der Umwelt möge sich bitte nicht in noch unverständlicheren Versicherungsbedingungen widerspiegeln.

Man kann das eine steile These nennen: “Die Versicherungsbranche ist der geborene Innovator”, erklärte Prof. Dr. Petra Gruner von der Hochschule Coburg Ende Oktober im Rahmen des 10. Nordbayerischen Versicherungstags im fränkischen Coburg. Ihre Begründung: Mit Versicherungsprodukten werde dem menschlichen Sicherheitsbedürfnis Rechnung getragen: Ändern sich die Umstände, so werden diese in Versicherungsprodukten abgebildet. Die steile These wird somit von Gruner im Handumdrehen zu einer ebenen Grundlage planiert, auf der sich prima arbeiten lässt.

Jede Innovation wirkt sich automatisch auf Versicherungsprodukte aus

Die Wissenschaftlerin argumentiert, dass folglich jede Innovation automatisch Auswirkungen auf die Versicherungsprodukte habe. Sie gibt den anwesenden Versicherungsmangern dabei den Rat, bei der Gestaltung von Versicherungsprodukten darauf zu achten, “dass sich die zunehmende Komplexität der Umwelt nicht in noch unverständlicheren Versicherungsbedingungen widerspiegelt”.

Der Kunde wolle verständliche, modularisierte und individualisierbare Problemlösungen, sagte Gruner und verwies dazu auf eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Bain. “Dies konsequenter zu realisieren wäre eine wirkliche Innovation im Versicherungsbereich.”

Unfälle zur Wiesn-Zeit spontan via App absichern

Eine wirkliche Innovation geschaffen zu haben, davon ist ein Versicherer ein paar hundert Kilometer südlich von Coburg überzeugt. Pünktlich zum Oktoberfest hatte die Bayerische Versicherungsgruppe aus München eine Kurzzeitversicherung auf den Markt gebracht, mit der Unfälle zur Wiesn-Zeit spontan via App abgesichert werden können.

Seite zwei: Versicherer drohen wichtige Kundenzugangspunkte zu verlieren

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...