23. Oktober 2015, 19:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsbranche im digitalen Umbruch

Die Versicherungsbranche in Deutschland muss schnell dazulernen: Ihre Lehrmeister heißen nicht nur Google und Facebook, sondern kommen häufig als einfache Kunden daher, die nach verständlichen und individualisierten Problemlösungen suchen.

Versicherungsbranche im digitalen Umbruch

Die zunehmende Komplexität der Umwelt möge sich bitte nicht in noch unverständlicheren Versicherungsbedingungen widerspiegeln.

Man kann das eine steile These nennen: “Die Versicherungsbranche ist der geborene Innovator”, erklärte Prof. Dr. Petra Gruner von der Hochschule Coburg Ende Oktober im Rahmen des 10. Nordbayerischen Versicherungstags im fränkischen Coburg. Ihre Begründung: Mit Versicherungsprodukten werde dem menschlichen Sicherheitsbedürfnis Rechnung getragen: Ändern sich die Umstände, so werden diese in Versicherungsprodukten abgebildet. Die steile These wird somit von Gruner im Handumdrehen zu einer ebenen Grundlage planiert, auf der sich prima arbeiten lässt.

Jede Innovation wirkt sich automatisch auf Versicherungsprodukte aus

Die Wissenschaftlerin argumentiert, dass folglich jede Innovation automatisch Auswirkungen auf die Versicherungsprodukte habe. Sie gibt den anwesenden Versicherungsmangern dabei den Rat, bei der Gestaltung von Versicherungsprodukten darauf zu achten, “dass sich die zunehmende Komplexität der Umwelt nicht in noch unverständlicheren Versicherungsbedingungen widerspiegelt”.

Der Kunde wolle verständliche, modularisierte und individualisierbare Problemlösungen, sagte Gruner und verwies dazu auf eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Bain. “Dies konsequenter zu realisieren wäre eine wirkliche Innovation im Versicherungsbereich.”

Unfälle zur Wiesn-Zeit spontan via App absichern

Eine wirkliche Innovation geschaffen zu haben, davon ist ein Versicherer ein paar hundert Kilometer südlich von Coburg überzeugt. Pünktlich zum Oktoberfest hatte die Bayerische Versicherungsgruppe aus München eine Kurzzeitversicherung auf den Markt gebracht, mit der Unfälle zur Wiesn-Zeit spontan via App abgesichert werden können.

Seite zwei: Versicherer drohen wichtige Kundenzugangspunkte zu verlieren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: “Mentalität vermitteln”

Wohnungen hierzulande sind nicht nur bei deutschen Käufern begehrt. Zunehmend treten auch ausländische Bewerber auf. Für Makler wird es deshalb immer wichtiger, auf die jeweiligen Eigenarten dieser Zielgruppen einzugehen, aber auch die deutsche Mentalität zu vermitteln. Ein Gastbeitrag von Anita Gärtner, Sotheby’s International Realty, Berlin

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Für Banken wird es immer wichtiger, dass sie digitale Angebote wie Onlinebanking bieten. Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) achtet ein großer Teil der Kunden inzwischen auf entsprechende Service-Angebote. Die persönliche Beratung verliert dagegen weiter an Bedeutung.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...