6. Februar 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir müssen klare Perspektiven schaffen”

Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. sprach mit Cash. über den drohenden Nachwuchsmangel in der Branche und Möglichkeiten, junge Menschen für die Beratertätigkeit zu begeistern.

AfW-Vorstand Rottenbacher: Wir müssen für guten Nachwuchs klare Perspektiven schaffen

Frank Rottenbacher: “Es fehlen funktionierende Nachwuchsprogramme bei Vertrieben und Pools.”

Cash.: Laut einer Umfrage sind rund 50 Prozent der Vermittler über 50 Jahre alt. Halten Sie diese Zahl für realistisch?

Rottenbacher: Wenn man über die Branchenmessen geht, dann kann einem dieser Eindruck schon kommen. Aber im Ernst: Wir wollten es genauer wissen und haben in unserem 7. AfW-Vermittlerbarometer gefragt, wann die Vermittler/Makler planen, den Markt zu verlassen.

Das Ergebnis aus 1.360 Teilnahmen ist folgendes: 49,28% sagten, dass sie innerhalb der nächsten 15 Jahre beabsichtigen, ihre Tätigkeit einzustellen. Diese zahlen untermauern somit Ihre Daten.

Worin sehen Sie den Nachwuchsmangel begründet?

Das hat mehrere Gründe: Die Branche hat keinen klassischen Ausbildungsberuf, um frühzeitig Nachwuchs auszubilden. Es fehlen funktionierende Nachwuchsprogramme bei den Vertrieben und Pools. So kommen viele Quereinsteiger mit Berufserfahrung in die Branche.

Zudem leiden wir leider unter einem fürchterlichen Image in der Öffentlichkeit. Jeder Produktskandal trifft leider die Vermittler in voller Härte, auch wenn sie wie im Falle von Prokon völlig unbeteiligt sind. Wir müssen der Bevölkerung die Vorteile der objektiven Beratung durch unabhängige Makler und Finanzdienstleister besser vermitteln.

 

Seite zwei: “Warum sollte ein Jugendlicher sich zur Zeit für unsere Branche interessieren?”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...