Anzeige
26. Januar 2015, 10:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bKV: “Fokus nicht allein auf Arbeitgeberfinanzierung”

Emanuel Issagholian, Leiter Produktmarketing bei der Gothaer Krankenversicherung, spricht über die Zukunftschancen der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) und erläutert die neuesten Entwicklungen in der Tarif- und Beitragsstrategie der privaten Krankenversicherung (PKV).

privat Krankenversicherung

Emanuel Issagholian, Gothaer, erwartet niedrigere Anpassungsraten im PKV-Markt.

Cash.: Die Gothaer Kranken beziffert das Beitragswachstum in der betrieblichen Krankenversicherung auf neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wie ist Ihnen dies trotz des Wegfalls der 44-Euro-Freigrenze für Sachbezüge zum 1. Januar 2014 gelungen?

Issagholian: Die Gothaer Krankenversicherung ist bereits seit einigen Jahren und damit deutlich länger als viele Mitbewerber im bKV-Markt aktiv. Dadurch haben wir uns zum einen ein entsprechendes Knowhow erarbeitet und unsere Prozesse soweit optimiert, dass wir einen überdurchschnittlichen Marktanteil im Bereich der bKV realisieren können.

Außerdem haben wir nie den Fokus allein auf die arbeitgeberfinanzierte bKV gelegt, sondern von vornherein attraktive arbeitnehmerfinanzierte Lösungen entwickelt. Gerade im Kontext der weggefallenen 44-Euro-Regelung war unsere Stärke im arbeitnehmerfinanzierten Bereich von besonderer Bedeutung und hat überdurchschnittlich zum Wachstum beigetragen, das, bezogen auf die Anzahl der versicherten Tarife, sogar um 14 Prozent im Vorjahresvergleich zulegen konnte.

Wie bewerten Sie die Wachstumsaussichten für die bKV vor dem Hintergrund, dass die hinderliche 44-Euro-Regelung demnächst wieder fallen könnte?

Im Falle einer Rücknahme der in der Tat hinderlichen Auslegung der 44-Euro-Freigrenze erwarten wir, dass die arbeitgeberfinanzierte bKV wieder an Schwung gewinnt und dadurch noch höhere Wachstumsraten als in diesem Jahr erzielbar sind.

Mit welchen Tarifleistungen in der Krankenvollversicherung wollen Sie im Wettbewerb 2015 verstärkt punkten?

In der Krankenvollversicherung steht nach wie vor unser Tarifkonzept MediVita im Fokus, das als Bausteinkonzept eine enorme Flexibilität bietet und somit für praktisch jeden Bedarf eine entsprechende Lösung abbilden kann. Hierbei stehen nicht einzelne Tarifleistungen im Fokus, sondern das Tarifkonzept im Ganzen.

Seite zwei: “Konservativere Rechnungszinsfestlegung bei neuen Tarifen”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...