Talanx will rund 600 Stellen in Deutschland bis 2020 streichen

Der Versicherungskonzern Talanx will im Zuge der Sanierung seines Deutschlandgeschäfts rund 600 Arbeitsstellen bis 2020 streichen. Unternehmensleitung und Konzernbetriebsrat hätten bereits Gespräche aufgenommen, teilte der Versicherungskonzern am Dienstag mit.

Hauptsitz der Talanx-Gruppe in Hannover.

Darin enthalten sei noch nicht der notwendige Stellenabbau in der zum Konzern gehörenden HDI Vertriebs AG, der im ersten Quartal des kommenden Jahres bekannt gegeben werden soll. Der Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung Deutschland beschäftigt den Angaben zufolge rund 5000 Mitarbeiter.

Belastung von 70 Millionen Euro im kommenden Jahr erwartet

Zudem erwartet Talanx wegen des Umbaus der IT-Systeme und geplanter Stellenstreichungen nach Steuern eine Belastung von 70 Millionen Euro im kommenden Jahr. Das Unternehmen will seine deutschen Rechenzentren künftig von IBM betreiben lassen.

[article_line]

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.