27. September 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

20. DKM: Im Zeichen der Weiterbildung

Vom 25. bis 27. Oktober 2016 findet die DKM in den Dortmunder Westfallenhallen statt. Bei der 20. Auflage der DKM soll Weiterbildung im Zentrum stehen.

20. DKM: Im Zeichen der Weiterbildung

Die 20. Auflage der DKM findet vom 25. bis 27. Oktober 2016 in den Dortmunder Westfallenhallen statt

Der Veranstalter rechnet mit 280 Ausstellern. Das Rahmenprogramm bilden 19 Kongressen sowie Workshops und die Speaker‘s Corner. Zudem wird es gleich zwei kommunikative Abendveranstaltungen geben.

Neuheiten im Kongress-Programm

Im DKM-Rahmenprogramm sind neben den Kongress-Klassikern wie “Altersvorsorge” und “Arbeitskraftsicherung” unter anderem auch Bereiche vertreten, die auf der DKM Premiere haben: “Ausschließlichkeit vs. Maklerschaft“, “Immobilienwirtschaft”, “Insurtech” und “Versicherungsberatung in Banken und Sparkasse”. Das 20. DKM.-Jubiläum soll im Rahmen der Meet-Night am Abend des ersten Messetages gefeiert werden.

“Wir werden das Jubiläum natürlich auch gebührend würdigen. Auf die ‘Meet-Night’ darf man sich freuen”, sagt Messechef Dieter Knörrer von der BBG Betriebsberatungs GmbH. Die Meet-Night findet am Abend des ersten Messetages statt und kann laut Knörrer mit einigen Überraschungsmomenten aufwarten.

Gysi, Röttgen und Rummenigge in der Speaker’s Corner

Als Star-Gäste der DKM konnte der Veranstalter unter anderem Dr. Gregor Gysi (Die Linke) und Dr. Norbert Röttgen (CDU) gewinnen, die die Speaker’s Corner mit einem Steitgespräch zur Zukunft Deutschlands einweihen werden. Leichtere Kost bietet der Talk mit dem Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge am Ende des zweiten Messetages.

Den Auftakt zur DKM bildet das “Warm-Up”, das am Abend vor dem ersten Messetag um 19 Uhr bei einem rustikalen Buffet in den Westfalenhallen stattfindet. Auch Cash. ist mit einem Stand (Halle 4, Stand B15) auf der DKM 2016 vertreten und wird drei Gesprächsrunden mit Branchenmitgliedern zu aktuellen Themen führen, die live am Stand verfolgt werden können. (jb)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronakrise: Verträge ruhen lassen – wo das jetzt geht

Ob Miete, Telefon, Strom, Kredite oder Versicherungen – durch das Corona-Hilfspaket der Bundesregierung haben Privatpersonen und Kleinstunternehmen seit Anfang April die Möglichkeit, Verträge für eine kurze Zeit ruhen zu lassen. Bei welchen Verträgen das möglich und sinnvoll ist, welche Risiken aber auch mit einem Zahlungsaufschub verbunden sind, wissen die ARAG-Experten.

mehr ...

Immobilien

Corona-Krise drückt die Zinsen für Baukredite

Das Corona-Virus (Covid-19) hat die Welt in einen Ausnahmezustand versetzt. Vor allem wirtschaftlich ist es für viele Länder eine Belastungsprobe, darunter auch Deutschland. Freuen können sich jetzt aber Bauwillige, so Town & Country: Die Zinsen für Baukredite werden dank Corona-Krise auf ein historisches Tief gedrückt.

mehr ...

Berater

JDC Group AG gewinnt weitere Großkunden

Die Boehringer Ingelheim Secura Versicherungsvermittlungs GmbH (BI Secura) und die JDC-Group-Tochter Jung, DMS & Cie. haben einen exklusiven Kooperationsvertrag geschlossen.˜ Ebenso wird die InsureDirect24 Assekuranz GmbH, Generalagentur der Nürnberger Versicherung, die die Direktkunden der Nürnberger Versicherungsgruppe betreut, zukünftig die Abwicklung und Abrechnung der Verträge ihrer Kunden auf der Plattform-Technologie von JDC durchführen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Fondsbörse erwartet negative Corona-Folgen

Nach den Quartalszahlen ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Zweitmarkt AG hat nun auch die Fondsbörse Deutschland ihren März-Bericht veröffentlicht. Demnach war der Handel im abgelaufenen Monat insgesamt “robust”, der Ausblick für das zweite Quartal fällt indes “eher verhalten” aus.

mehr ...

Recht

Corona-Bonus – was Arbeitgeber beachten müssen

Arbeitgeber dürfen ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro zahlen. „Steuerfrei und sozialabgabenfrei ist der Bonus aber nur, wenn es sich um einen zusätzlichen Bonus handelt“, warnt Ecovis-Steuerberater Martin Fries in Aschaffenburg. Er erläutert, was Arbeitgeber beachten müssen, damit sie und ihre Mitarbeiter von der Steuerfreiheit profitieren.

mehr ...