Aon gründet eigene Versicherungsagentur

Der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions hat eine Versicherungsagentur gegründet. Die One Underwriting Agency soll ab sofort unter dem Dach der Aon Holding Deutschland als eigenständige Gesellschaft agieren.

Onno Janssen Aon
Onno Janssen: „Das Ziel von One sind bessere Versicherungskonzepte, attraktive Konditionen und Top-Service für die Kunden.“

„Das Ziel von One sind bessere Versicherungskonzepte, attraktive Konditionen und Top-Service für die Kunden“, sagt Onno Janssen, Chief Executive Officer (CEO) von Aon Risk Solutions (ARS) in Deutschland. Laut Janssen wird One Underwriting unter dem Holding-Dach von Aon als eigenständige Gesellschaft arbeiten.

One wird dabei als Managing General Agent (MGA) im Markt auftreten, der im Namen und für Rechnung der Versicherer Versicherungsschutz und weitere Leistungen anbietet – zum Beispiel Schadenregulierung für durch den MGA vermitteltes Geschäft. Die Agentur erhält dafür von den Versicherern entsprechende Vollmachten. One wird laut Aon als Mehrfachagent mit mehreren Versicherern zusammenarbeiten.

Plus an Service und Geschwindigkeit

„One verhandelt mit den Versicherern über eine Vielzahl kleiner Risiken und gruppiert diese. Dadurch kann die Agentur bessere Konditionen verhandeln, die Risiken besser managen und sie besser auf veränderte Bedarfe anpassen. Aufgaben wie die Vertragsadministration und die Regulierung oder Bearbeitung von Versicherungsschäden kommen bei One aus einer Hand. Für Kunden ergibt das ein Plus an Service und Geschwindigkeit“, sagt Janssen.

Die Agentur sei eine zusätzliche Möglichkeit, Versicherungsrisiken im Markt zu platzieren. „Wir sind als Makler verpflichtet, unsere Kunden bestmöglich zu beraten und dafür Angebote vom Versicherungsmarkt einzuholen. One ist also einer von mehreren Anbietern, die Aon seinen Kunden vorschlagen oder sogar empfehlen kann. Und dieser Anbieter steht uns exklusiv zur Verfügung“, erläutert der ARS-CEO.

MGAs als Teil der globalen Strategie

Bei Aon sind MGAs demnach Teil der globalen Strategie und wurden unter anderem bereits in Australien, England und den Niederlanden umgesetzt. Janssen hätten die teilweise jahrelangen guten Erfahrungen der Kollegen und neue gesetzliche Regelungen in Deutschland dazu bewogen, das Agentur-Modell auch hierzulande einzuführen.

„Als Makler erbringen wir in Zusammenarbeit mit den Versicherungsunternehmen aktuell Dienstleistungen für unsere gemeinsamen Kunden, die rechtlich auf dem Prüfstand stehen. Ein Beispiel ist die Schadenregulierung, die der Bundesgerichtshof den Maklern bereits teilweise untersagt hat. One schafft an dieser Stelle Rechtssicherheit, denn der Versicherungsagentur ist die Schadenregulierung für die von ihr vermittelten Verträge gestattet“, so Janssen. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.