Digitale Kundenberatung: Hohe Investitionen geplant

Versicherungen und Makler wollen ihre digitale Kundenkommunikation in den kommenden zwei Jahren deutlich ausbauen und optimieren. Das ergab Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Sopra Steria Consulting.

Versicherungen und Makler wollen ihre digitale Kundenkommunikation verbessern.
Versicherungen und Makler wollen ihre digitale Kundenkommunikation verbessern.

Neun von zehn Versicherungsunternehmen wollen sich bis 2018 besonders aktive um Neukunden bemühen und steigende Umsätze mit Bestandskunden erzielen. Dementsprechend hoch setzen die Unternehmen in diesem Zeitraum Technologieinvestitionen zur Verbesserung der Kundenbetreuung an.

Das sind Ergebnisse des „Branchenkompass Insurance 2015“ , für den die Marktforscher von forsa im Auftrag der Unternehmensberatung Sopra Steria Consulting im Herbst 2015 Führungskräfte aus 70 der größten Versicherungs- und Maklergesellschaften Deutschland befragt haben.

Investitionen in Omnikanal-Strategien

Drei Viertel der befragten Versicherer und zwei Drittel der Maklerunternehmen wollen der Umfrage zufolge in den kommenden zwei Jahren in ihr Kundenkontaktmanagement investieren. Fast ebenso viele planen Investitionsmittel für Portallösungen und den Aufbau einer zentralen Kundendatenbank.

[article_line]

83 Prozent der Versicherer wollen zudem, ihre Kunden stärker in die kanalübergreifende Interaktion einbinden – etwa durch die Möglichkeit zur selbständigen Änderung persönlicher Daten oder zu Online-Vertragsabschlüssen. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.