19. Dezember 2016, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Großteil der Politik will kein Provisionsverbot”

Cash. sprach mit Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), über den Rückgang bei der Zahl der Versicherungsvermittler und die Top drei Herausforderungen im neuen Jahr.

Dr. Alexander Erdland

GDV-Präsident Alexander Erdland sieht als wichtigste Herausforderung für die Zukunft, noch stärker vom Kunden her zu denken.

Cash.: Die Zahl der Versicherungsvermittler geht konstant zurück. Wird mit dieser Reduzierung möglicherweise auch eine Qualitätssteigerung der Vermittlungsleistung einhergehen, weil vor allem nebenberufliche Berater aussteigen müssen?

Erdland: Sicher ist auch hier eine Transformation im Gang. Wenn diese mit einer weiteren Qualifizierung und Stärkung der Beratungsleistung einhergeht, wäre das durchaus konstruktiv. Jeder Vermittler hat es letztlich selbst in der Hand und muss sich überlegen, ob er diese Transformation mitmachen möchte. Ich kenne jedenfalls viele Vermittler, die mit sehr viel Leidenschaft an ihrer Zukunft arbeiten.

Gilt die Haftungsproblematik unter Maklern als ernsthafter Störfaktor, also dass sie für Beratungsleistungen lange rechtlich in Anspruch genommen werden können?

Diese Frage stellt sich momentan konkret bei der Wohnimmobilienkreditrichtlinie, durch die eine verschärfte Haftung der Berater und in der Folge sehr viel Unsicherheit geschaffen wurde. Die Politik will das jetzt korrigieren und für mehr Rechtssicherheit sorgen. Allerdings gehört zu einem freien Unternehmertum auch das Bekenntnis des Maklers, notfalls zu haften. Schließlich haben wir es gerade in der Versicherungsbranche mit Produkten zu tun, die für die Kunden von großer finanzieller Bedeutung sind. In einem Rechtsstaat sollten die Kunden deshalb auch eine Haftung der Anbieter durchsetzen können.

Seite zwei: “Wir als GDV sind offen für die Honorarberatung”

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Das würde mehr schaden als helfen, für einen großen Teil der Kunden wäre das nicht akzeptabel

    Kommentar von Jan Lanc — 19. Dezember 2016 @ 10:51

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DKM 2019: Vermittler wollen neue Produkt- oder Geschäftsfelder erschließen

Konnte das Gros der Vermittler vor der Regulierungswelle durch MiFID I und die EU-Vermittlerrichtlinie in 2007 noch weniger als drei Viertel ihrer Arbeitszeit für die Kundenberatung aufwenden, bleibt heute weniger als die Hälfte der Zeit für ihre Kerntätigkeit. Die zunehmende Regulierung setzt die Vermittler finanziell immer mehr unter Druck. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Trendstudie, die die Swiss-Life-Tochter Swiss Compare gemeinsam mit Cash. durchgeführt und auf der DKM in Dortmund vorgestellt hat.

mehr ...

Immobilien

Berechtigte Angst vor der nächsten Blase?

Einige Ökonomen warnen eindringlich vor der Gefahr, dass bald die nächste Immobilienblase platzt. Ist es wirklich Zeit, Immobilien zu verkaufen und Investments umzuschichten? Ein Gastbeitrag von Tobias Kotz, Real I.S.

mehr ...

Investmentfonds

PROXIMUS INVEST legt Spezialfonds für Gesundheitsimmobilien auf

PROXIMUS INVEST bringt einen institutionellen Spezial-AIF für Gesundheitsimmobilien auf den Markt. Der Fonds „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ investiert deutschlandweit in Ärztehäuser, Facharztzentren und Immobilien, die von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und weiteren Anbietern im Gesundheitsmarkt betrieben werden.

mehr ...

Berater

DKV stellt Pflege Schutz Paket „PSP“ vor

Viele Betroffene und Angehörige sind mit der Pflegesituation überfordert. Das neue Pflege Schutz Paket „PSP“ von der DKV bietet daher umfangreiche Beratung auch schon vor Eintritt der Pflegebedürftigkeit. Das neue Pflegeprodukt ist ohne Gesundheitsprüfung abschließbar.

mehr ...

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Recht

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...