25. Februar 2016, 10:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsvertrieb – allein zu Haus?

Denn selbst da, wo das Selbstverständnis der Top-Entscheider bereits soweit gediehen ist, diese Verantwortung anzunehmen, da ist aufgrund der langjährigen Marktstabilität wenig Erfahrung mit “Change-Programmen” vorhanden.

Und das weitverbreitete Outsourcing von Vermarktungskompetenz macht weder die strategische Markt- und Wettbewerbsanalyse einfach, noch führen diese Ergebnisse dann notwendigerweise zu treffsicheren und pragmatischen Ableitungen für Kunden und Vertriebe.

Eine gemeinsame Zukunftsgestaltung – jetzt!

Die Matrix-Organisationen vieler Konzerne machen ja heute zum Teil schon eine kunden- und partnerorientierte Prozessqualität zur Herausforderung. Unter anderem hieran krankt aktuell auch noch der Hoffnungsträger bKV. Spätestens an dieser Stelle wird sich wahrscheinlich zeigen, dass neue, erfolgreiche und nachhaltige Geschäftsmodelle nur in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Vertriebspartnern/Unternehmern entwickelt werden können.

In diesem geplanten, gesteuerten und nicht zuletzt auch finanzierten Miteinander könnte sich vielleicht nun schon eine generell wichtige Erkenntnis zeigen und folgende Vorgehensweise abbilden: Die gemeinsame Zukunftsgestaltung – jetzt!

Was wäre demzufolge ein angemessener Anspruch und was wäre ein richtiges Vorgehen?

Schauen wir doch dazu noch einmal über den Tellerrand unserer Branche: Ein starker, vielleicht zukünftig auch tatsächlich angemessener beziehungsweise notwendiger Anspruch wäre die Kompetenz eines “Franchising-Gebers” auf Seiten der Personenversicherer: Der Versicherer versteht den Markt, Wettbewerb, Kundenbedürfnisse und nicht zuletzt den gesamten Vermarktungsprozess samt aller ökonomischer Eckdaten so gut, dass er ausgewählte Vertriebspartner tatsächlich darin beraten und begleiten kann, mit ihm nachhaltig erfolgreich zu sein.

Seite drei: Versicherer als “Franchising-Geber”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...