Anzeige
20. Januar 2016, 16:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebenserwartung: Deutsche werden sieben Jahre älter als sie glauben

Die Deutschen unterschätzen ihre Lebenserwartung um durchschnittlich sieben Jahre. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Initiative “7 Jahre länger”, die vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ins Leben gerufen wurde. Ein Grund für die Fehleinschätzung sei die rasante Entwicklung der Lebenserwartung.

Lebenserwartung: Deutsche werden sieben Jahre älter als sie glauben

Nur acht Prozent der 1.002 Befragten schätzen laut GDV die Lebenserwartung von Frauen richtig ein, 92 Prozent unterschätzen sie.

Der repräsentativen Studie zufolge erwarten die männlichen Befragten, dass Männer in Deutschland 77,4 Jahre alt werden. Mit 84,7 Jahre (Näherungswert) liegt deren tatsächliche durchschnittliche Lebenserwartung nach der Generationensterbetafel des Statistischen Bundesamts jedoch um rund sieben Jahre (7,3) höher (siehe Grafik).

Frauen liegen etwas stärker daneben als Männer

Frauen unterschätzen ihre Lebensspanne sogar um fast acht Jahre (7,9), ließ der GDV am Mittwoch erklären. So erwarten die weiblichen Befragten im Schnitt, dass Frauen 80,8 Jahre alt werden, während die Sterbetafel ein Endalter von annähernd 88,7 Jahre ausweist.

Lebenserwartung: Deutsche werden sieben Jahre älter als sie glauben

Oftmals brennt das Lebenslicht der Deutschen länger als sie annehmen.

Nur acht Prozent der 1.002 Befragten schätzen demnach die Lebenserwartung von Frauen richtig ein, 92 Prozent unterschätzen sie. Neun von zehn Befragte (89 Prozent) beziffern laut Umfrage die Lebenserwartung von Männern zu niedrig ein. Dabei habe sich auch gezeigt, heißt es seitens des GDV, dass sich alle gesellschaftlichen Gruppen gleichermaßen verschätzten – das heißt, sowohl Männer, als auch Frauen in Ost oder West und das unabhängig vom Alter.

“Die Lebenserwartung steigt schneller, als die meisten Leute denken”

Ein Grund für die Fehleinschätzungen ist laut GDV die rasante Entwicklung der Lebenserwartung. So würden die Deutschen jedes Jahr drei Monate Lebenszeit hinzugewinnen – rein statistisch gesehen.

“Die Lebenserwartung steigt schneller, als die meisten Leute denken”, sagt Prof. Dr. Jochen Ruß, Geschäftsführer des Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften. Wenn man über die eigene Lebenserwartung nachdenkt, so Ruß, habe man vermutlich oft die Lebensdauer von Menschen der Generation der eigenen Eltern und Großeltern im Hinterkopf. (lk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Pflege: Kostenhalbierung durch Roboter

Das Online-Portal Haushaltswiki.de hat ermittelt, welchen Beitrag Pflegeroboter zur Lösung des Fachkräftemangels leisten können. Demnach werden die Roboter 300.000 Arbeitsplätze im Pflegebereich ersetzen. Die Kosten für einen Pflegeheimplatz könnten von derzeit 3.000 Euro monatlich auf 1.300 Euro sinken.

mehr ...

Immobilien

Mietminderung: Was zu beachten ist

Schimmel, Lärm und eine defekte Heizung reduzieren den Wert einer Wohnung deutlich. Wann man die Miete mindern kann und worauf man dabei achten muss, wissen die Immobilienexperten von Plusforta.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Asset Management: Börsengang noch in diesem Jahr unwahrscheinlich

Die Deutsche Bank will sich beim geplanten Börsengang ihrer Fondstochter nicht hetzen lassen. Laut Deutsche-Bank-Chef John Cryan ist es unwahrscheinlich, dass die Deutsche Asset Management noch in diesem Jahr an die Börse geht.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank erwägt Nullrunde für Aktionäre

Die Deutsche Bank denkt darüber nach , die Dividende in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Laut Deutsche-Bank-Chef John Cryan steht eine Entscheidung hierzu noch aus. Eigentlich hatte das Institut versprochen, für 2017 eine Dividende von elf Cent pro Aktie zu zahlen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance investiert in Wohnungen in Spanien

Die Deutsche Finance Group aus München will zusammen mit internationalen Partnern für über 100 Millionen Euro ein Portfolio aus Wohnimmobilien in Barcelona und Madrid aufbauen.

mehr ...

Recht

Achtung, Erbe! Welche Steuerfallen beim Nachlass lauern

Welche Steuerfallen lauern beim Vererben und mithilfe welcher Strategien kann man seine Steuerlast optimieren? Dies erklärt Rechtsanwalt Carl-Christian Thier von der deutsch-amerikanischen Kanzlei Urban Thier & Federer P.A. in seinem Gastbeitrag.

mehr ...