SDK: Auf Vertriebsumbau folgt Leben-Ausbau

Aus Sicht von Vertriebsvorstand Holland hatte die Neuorganisation des Vertriebs keine Nachteile für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens im Jahr 2015: „Trotz des umfangreichen Umbaus im Vertrieb im letzten Jahr und einer nur geringen Beitragsanpassung konnten 2015 die Beitragseinnahmen der SDK-Gruppe marktdurchschnittlich gesteigert werden.“ Zahlen zur Geschäftsentwicklung nannte die SDK nicht.

„Zahlreiche Neuanbindungen für den Ausschließlichkeitsvertrieb“

Holland wiederholte seine Worte aus dem Herbst 2015, wonach das Unternehmen neben einer „modernen, zukunftsorientierten Vertriebsstruktur“ auch eine „schlagkräftige Außendienst-Mannschaft“ benötige. Inzwischen gebe es schon „zahlreiche Neuanbindungen für den Ausschließlichkeitsvertrieb“, betonte der Vertriebsvorstand. Außerdem gelte dem Ausbau des Maklervertriebs sein „besonderes Augenmerk“.

Besonderen Wert lege sein Haus zudem auf die Zusammenarbeit mit den Banken der genossenschaftlichen FinanzGruppe vor Ort, so Holland weiter. „Diese jahrzehntelange Kooperation ist ein wertvolles Pfund“ – und sie solle weiter ausgebaut werden, unterstrich der SDK-Mann.

Die SDK ist der Krankenversicherungsspezialist der Volksbanken Raiffeisenbanken. Hier zählt die SDK mit nach eigenen Angaben über 765 Millionen Euro Beitragseinnahmen zu den größten privaten Krankenversicherern. (lk)

Foto: SDK

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.