Umfrage: Viele fürchten sich vor Armut im Alter

Viele Deutsche befürchten nach einer Forsa-Umfrage, im Alter nicht mehr mit dem Geld auszukommen. Drei Viertel (75 Prozent) sagten dabei, dass ihnen Altersarmut große oder sehr große Sorgen bereite. Fast genauso groß war die Angst vor sozialer Ungleichheit (72 Prozent).

Die Angst vor Altersarmut sorgt laut Forsa-Umfrage für große Besorgnis in der Bevölkerung.
Eine mögliche Altersarmut sorgt laut Forsa-Umfrage für große Besorgnis in der Bevölkerung.

Dagegen hatte Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), die Altersarmut auf dem gestrigen GDV-Versicherungstag in Berlin zu den “angeblich großen Risiken, die in Wahrheit nicht so groß sind”, gezählt. Aktuell gebe es keinerlei Anzeichen für eine massenhafte Altersarmut in Deutschland, so Erdland.

Auch das Ausmaß der Kriminalität verursacht laut Studie Besorgnisse: 60 Prozent sorgen sich vor Verbrechen. Fast so viele Befragte (58 Prozent) fürchten auch mögliche Terroranschläge, wie die Umfrage im Auftrag der Gothaer Versicherung ergab.

Daneben stehen auch die Finanzen im Alltag auf der Angst-Liste: Die niedrigen Zinsen auf Erspartes bereiten 58 Prozent der Befragten Kopfzerbrechen. (dpa-AFX/kb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.