Anzeige
30. November 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV-Reform: Neue Chancen für den Vertrieb

Auch Vermittler, die noch keinen Schwerpunkt in der der betrieblichen Altersversorgung (bAV) haben, können die neuen Möglichkeiten, die die Reform und die Digitalisierung mit sich bringen, für sich nutzen. Gastbeitrag von Martin Bockelmann, xbAV

bAV-Reform: Neue Chancen für den Vertrieb

“Ich gehe davon aus, dass durch die neue Sozialpartner-Verantwortung die bAV generell eine höhere Bedeutung einnimmt.”

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) wird zu einer deutlich höheren Verbreitung der bAV beitragen und bietet Vermittlern neue Chancen. Zwei wichtige Neuerungen sehe ich als die entscheidenden:

Erstens schafft das BRSG bessere steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen für Arbeitgeber und Beschäftigte, insbesondere Geringverdiener werden davon profitieren.

So wird zum Beispiel der steuerfreie Höchstbetrag der Entgeltumwandlung von vier auf acht Prozent der Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung (West) erhöht.

Und für die arbeitgeberfinanzierte bAV für Arbeitnehmer mit niedrigem Einkommen – maximal 2.200 Euro brutto monatlich – sieht das Gesetz Erstattungsmöglichkeiten in Höhe von 30 Prozent des aufgewendeten Beitrags vor. Diese Änderungen sind attraktiv für Arbeitgeber, die sich aktiv an der Altersvorsorge ihrer Beschäftigten beteiligen wollen.

Sozialpartnermodell unterstützt höhere Verbreitung der bAV

Zweitens macht das Sozialpartnermodell über Opt-out künftig den Weg frei, mehr Beschäftigte zu erreichen, um der drohenden Altersarmut entgegenzuwirken. Die höhere Verbreitung der bAV – mit Unterstützung der Sozialpartner – kann gelingen.

Die Einbindung von Tarifvertragsparteien – Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften – wird positiven Einfluss auf die Akzeptanz zusätzlicher Altersversorgungsmodelle bei den Beschäftigten haben.

Ich gehe davon aus, dass durch die neue Sozialpartner-Verantwortung die bAV generell eine höhere Bedeutung einnimmt. Ich bin zuversichtlich, dass Regelungen zur bAV künftig fester Bestandteil von Tarifvertragsverhandlungen und -abschlüssen sein werden.

Seite zwei: Nachfrage und Beratungsbedarf steigen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

DISQ-Rating: Große Unterschiede bei Pflegeversicherungen

Beim Thema Pflege ist nicht nur der Fachkräftemangel ein Problem. Auch finanziell stehen Pflegebedürftige häufig vor Herausforderungen, decken die gesetzlichen Leistungen bei weitem nicht die Kosten.

mehr ...

Immobilien

Richtig heizen, Geld sparen

Der Winter naht, die Heizungen werden hochgefahren. Doch Raumwärme wird schnell kostspielig, wenn man falsch heizt. Laut Umweltbundesamt entfallen 70 Prozent des Energieverbrauchs im Wohnbereich auf die Heizung. Einige Regeln, die helfen, Heizkosten zu senken und Geld zu sparen.

 

mehr ...

Investmentfonds

“Phantomaktien”-Affäre: Scholz unter Druck

Wegen eines drohenden großen Betrugsskandals mit “Phantom-Aktien” zu Lasten der Steuerzahler wächst der Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

mehr ...

Berater

“Taping verursacht hohe Kosten”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) befürwortet zwar den Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Problematisch sieht man dort aber die Pflicht, alle Beratungsgespräche aufzuzeichnen und diese fünf Jahre aufzubewahren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Jäderberg bringt zwei neue Sandelholz-Vermögensanlagen

Nur kurze Zeit nach der Meldung über die Überwindung von Turbulenzen bei dem australischen Projektpartner startet Jäderberg & Cie. zwei neue Beteiligungsangebote zur Investition in dortige Sandelholz-Plantagen. Eines davon richtet sich an Ratensparer.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...