Anzeige
13. April 2017, 07:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Feelix startet Robo-Advisor zur ganzheitlichen Finanzplanung

Das Fintech Feelix hat unter dem Namen “Digitaler Finanzplaner” einen beraterunabhängigen Robo-Advisor als White-Label-Lösung veröffentlicht. Mit dem digitalen Finanzplaner sollen Kunden von Banken und Versicherern in wenigen Minuten eigenständig ihre Finanz- und Versicherungssituation analysieren.

Feelix startet Robo-Advisor zur ganzheitlichen Finanzplanung

Mit dem digitalen Finanzplaner sollen Kunden in wenigen Minuten eigenständig ihre Finanz- und Versicherungssituation analysieren können.

Das Berliner Fintech Feelix hat den Robo-Advisor “Digitaler Finanzplaner” veröffentlicht. Mit der White-Label-Lösung sollen Banken und Versicherungen ihren Kunden eine Möglichkeit zur eigenständigen Analyse ihrer Finanz- und Versicherungssituation bieten können.

Laut Feelix ist mit dem Robo-Advisor innerhalb von vier Minuten eine solche Analyse möglich. Dabei wird demnach überprüft, welche Verträge sinnvoll sind und wo Geld gespart werden kann. Wie Feelix mitteilt, beruhen die Empfehlungen des Robo-Advisors auf “unabhängigen  und verbraucherfreundlichen” Vorgaben.

Haftungssicherheit und Transparenz für Kunden und Berater

Das Tool soll eine Brücke zwischen Online-Welt und Offline-Beratung schlagen, da Kunden im Anschluss an die Analyse bedarfsorientiert durch einen Bankberater oder Versicherungsvermittler beraten werden können. Dadurch werde zudem die Kundenberatung von Beginn an dokumentiert und schaffe Haftungssicherheit und Transparenz für alle Beteiligten.

“Mit unserem Robo-Advisor-Ansatz helfen wir dabei, digitale Kunden zu gewinnen und dabei haftungssicher den Bedarf des Kunden in den Mittelpunkt zu stellen”, erläutert Feelix-CEO Tilo Hammer. (jb)

Foto: Feelix

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Drei Jahre Förderung für Einbruchschutz: Wie ist das Fazit?

Schon seit drei Jahren fördern Bundesinnenministerium und KfW Maßnahmen des Einbruchschutzes. In diesem Zeitraum wurden schon 200.000 Wohneinheiten mit einem Fördervolumen von 96 Millionen Euro sicherer gemacht.

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...