24. November 2017, 07:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Flexible Lösungen für jeden Anlagewunsch”

Um effizient für das Alter vorzusorgen, ist speziell in Zeiten niedriger Zinsen renditeorientiertes Investieren unerlässlich. Cash. sprach mit Bernhard Rapp, Direktor Marketing und Produktmanagement und stellvertretender Niederlassungsleiter Deutschland bei Canada Life, über die Stärken des angelsächsischen Versicherers auf diesem Gebiet.

Bernhard Rapp RGB Portrait Quer 750x500px in Flexible Lösungen für jeden Anlagewunsch

Bernhard Rapp, Canada Life: “Unsere Kunden profitieren von mehr als 170 Jahren internationaler Erfahrung und der ausgezeichneten Finanzstärke des Unternehmens.”

Cash.: Was sind die größten Herausforderungen für Anleger, die Altersvorsorge betreiben wollen?

Rapp: Sorgt man schon frühzeitig für das Alter vor, vertraut man einem Partner langfristig einen Teil des eigenen Vermögens an. Dabei möchten die meisten Sparer ihr Geld in sicheren Händen wissen und gleichzeitig nicht auf die Chance angemessener Renditen verzichten. Ganz individuell sind hingegen das Maß an Flexibilität, die Risikoneigung oder die Gestaltungswünsche für den Ruhestand. Mit umfassender Investmentkompetenz unterstützt Canada Life Kunden dabei, eine Vorsorgelösung zu finden, die zu ihren Bedürfnissen und ihrer Lebenssituation passt.

Wie ist Canada Life in Bezug auf das immer wichtiger werdende Thema der finanziellen Sicherheit von Versicherern aufgestellt?

Rapp: Unsere Kunden profitieren von mehr als 170 Jahren internationaler Erfahrung und der ausgezeichneten Finanzstärke des Unternehmens. Mit seiner Mutter, der Finanzdienstleistungs-Holdinggesellschaft Great-West Lifeco Inc., ist Canada Life Teil einer der größten Versicherungsgruppen der Welt. Die Great-West Lifeco Inc. betreut rund 30 Millionen Kunden weltweit und verwaltet ein investiertes Vermögen von ca. 880 Milliarden Euro.

Auch die Finanzstärke spricht für sich: Canada Life erreicht regelmäßig Spitzenbewertungen beim Bonitätsranking. Die deutsche Ratingagentur Assekurata bescheinigt Canada Life Deutschland im fünften Jahr in Folge eine sehr starke Finanzkraft (AA-) mit stabilem Ausblick.

Seite zwei: “Großteil unserer Fonds aus erster Hand”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Investmentfonds

Candriam erweitert Team für Schwellenländeraktien

Candriam holt Galina Besedina als Senior Emerging Markets Equity Analystin und Portfoliomanagerin. Besedina berichtet direkt an Jan Boudewijns, Head of Emerging Markets Equity. Sie verfügt über mehr als 13 Jahre Berufserfahrung und ergänzt das seit 1994 bestehende Kernteam in Paris. Candriam verwaltet im Bereich der Schwellenländeraktien derzeit ein Vermögen von mehr als 2,5 Milliarden Euro.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...