15. Dezember 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hin zum Versicherungsschutz als Paketlösung

Gewerbe zieht. Die Produktpalette der Versicherungen nimmt stetig zu. Die Gesellschaften schicken vor allem modulare Produktepakete ins Rennen, die mit einer Unterschrift das volle gewerbliche Versicherungsrisiko abdecken sollen.

Gastbeitrag von Alexander Lipp, Softfair GmbH, in Zusammenarbeit mit Maximilian Alpers, Softfair GmbH.

Hin zum Versicherungsschutz als Paketlösung

Alexander Lipp: “Der Beratungsaufwand im Gewerbesegment ist größer als im Privatkundengeschäft.”

Mehr als 3,5 Millionen kleine und mittelständische Unternehmen gibt es in Deutschland. Allein im Jahr 2016 sind laut Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 378.000 neu hinzugekommen.

Das stellt ein schier riesiges Vertriebspotenzial für Versicherer und Vermittler dar. Dabei geht es nicht nur darum, Existenzgründer zum Start in Versicherungsdingen zu beraten.

Regelmäßig angesprochen werden müssen auch die bereits etablierten Unternehmer. Denn im Laufe der Monate, Jahre ändert sich auch manches bei ihnen und ihr Absicherungsbedarf kann steigen.

Vielschichtiges Beratungsfeld

Jeder, der sich aber nur annähernd mit der Gewerbeversicherung beschäftigt, wird bestätigen, dass dieses Beratungsfeld überaus komplex und fordernd ist. Kein Unternehmen ist wie das andere.

Allein im Softfair Gewerbelotsen sind über 1.000 Betriebsarten definiert. Von der Gewerbeversicherung im Singular zu sprechen, ist sowieso verkehrt.

Über 50 verschiedene Sparten gibt es hier. Nicht alle muss ein Vermittler beherrschen, um seinen Firmenkunden bedarfsgerecht zu beraten. Trotzdem schmälert dies nicht die Anforderungen an ihn.

Früh Betriebshaftpflichtversicherung abschließen

Was praktisch jedes Unternehmen braucht, ist die Betriebshaftpflichtversicherung. Für Anwälte, Steuerberater, Architekten – einfach für alle Kammerberufe – gibt es eine spezielle Pflichtversicherung, die als Berufshaftpflichtversicherung (oder auch als Vermögensschadenhaftpflichtversicherung) bezeichnet wird.

Allen anderen steht es frei, sich mit einer Betriebshaftpflichtversicherung abzusichern. Doch jeder Existenzgründer tut gut daran, sich früh darum zu kümmern.

Sie kommt für Schäden auf, die durch ihn oder seine Mitarbeiter einem Dritten gegenüber verursacht werden. Praktisch auch: Sie übernimmt eine passive Rechtsschutzfunktion.

Sind gestellte Schadenersatzansprüche gerechtfertigt? Im Fall der Fälle werden hier sämtliche Kosten bis hin zu einem eventuell entstehenden Rechtsstreit von der Versicherung getragen.

Seite zwei: Unterschiedliche Bedürfnisse 

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Hoffnung auf Corona-Schnäppchen zerschlagen

Viele Immobilien-Interessenten haben laut einer Studie die Hoffnung auf Schnäppchen in der Coronakrise aufgegeben. Eine Mehrheit glaubt, dass die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland nicht von der Pandemie beeinflusst werden (27 Prozent) oder dass sie weiter steigen (34 Prozent), zeigt eine Umfrage der Berliner Maklerfirma Homeday.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...